Unser Umzug?
Reibungslos! Wir kannten Aufwand, Zeit und Kosten.
© Urheber: Westend61 / gettyimages.de
Mein Umzug?
Entspannt – mit einer Top-Umzugsfirma.
© Urheber: Westend61 / gettyimages.de
Mein Umzug?
Chaotisch, aber lustig – mit allen meinen Freunden.
© Urheber: Robert Daly / gettyimages.de
Unser Umzug?
Das Umzugsunternehmen hat alles für uns erledigt.
© Urheber: altrendo images / gettyimages.de
Unser Umzug?
Erst verglichen, dann alles selbst geplant!
© Urheber: Westend61 / gettyimages.de
1 2 3 4 5
Was kostet mein Umzug?
Umzugsfirma oder selber machen:
Entscheide selbst!
*
Mein Umzugspreis arrow_forward
img

UMZUGSVERGLEICH

Vergleichsergebnis basierend auf Ihren Umzugsdaten für Tragen und Transportieren

Angaben ändern
Ihre Angaben: img am
Wohnfläche: img Entfernung: km img Volumen: m3 . img Gewicht: kg .
Selbst umziehen.
img Helfer .
img Zeit pro Helfer
Stunden
img Gesamt-Arbeitszeit
Stunden
Kostenschätzung:
€ - .
Mit Umzugsunternehmen.
img Mitarbeiter
img Zeit pro Mitarbeiter
.
Stunden
img Gesamt-Arbeitszeit
Stunden
Kostenschätzung:
€ -

Selbst machen oder Umzugsfirma beauftragen? Freunde fragen oder Helfer buchen? Was kostet der Umzug und wie lange wird er dauern? Mit umzuege.de finden und planen Sie ganz einfach den richtigen Umzug, denn hier bekommen Sie die Antworten und Informationen, die Sie benötigen.

So einfach geht das!

Umzugsvergleich: Umzugsfirma oder Selbst umziehen?

Umzugsfirma suchen und Umzugsvergleich

© Urheber: Alina / stock.adobe.com

Soll man eigenhändig umziehen oder ein Umzugsunternehmen beauftragen? Die Antwort auf diese Frage fällt vielen Menschen schwer. Die einen schwören auf den Umzug mit einem professionellen Möbelspediteur, weil sie sich dadurch weniger Stress und Arbeit versprechen. Die anderen packen lieber selbst zu. Sie setzen auf das eigene Können und den Freundeskreis. Auch die Kosten spielen bei den Überlegungen immer eine Rolle.

Eine Entscheidung zu treffen ist nicht gerade einfach, denn beide Methoden haben Vor- und Nachteile. In einem Umzugsvergleich haben wir als Entscheidungshilfe Plus- und Minuspunkte von einem Do-it-yourself-Umzug und dem Umzug mit einer Möbelspedition aufgelistet. Das soll Ihnen helfen, zu vergleichen und die richtige Wahl zu treffen.

Vorteile beim Umzug mit einer Umzugsfirma

Profis am Werk

Ziehen Sie mit einem Möbelspediteur um, haben Sie es im Vergleich zu einem selbst durchgeführten Umzug mit gut ausgebildeten Mitarbeitern zu tun – den Umzug führen also Profis durch. Ohne lange suchen oder es sich von Nachbarn leihen zu müssen, haben sie bei Umzügen das passende Werkzeug sowie Verpackungsmaterial parat. Sie richten bei Bedarf auch problemlos eine Halteverbotszone ein. Und sollten unerwartete Schwierigkeiten auftreten, wissen Umzugsfirmen, wie man damit umzugehen hat und gute Lösungen findet. Dank dieser Experten geht der Umzug deutlich schneller über die Bühne als ein Do-it-yourself-Umzug.

Weniger Stress und Arbeit

Im Unterschied zu einem privaten Umzug nimmt Ihnen eine Umzugsfirma jede Menge Stress und Arbeit ab. Je nachdem was Sie gebucht haben, spüren Sie bereits bei gebuchten Teilbereichen eine gewaltige Entlastung. Sie müssen das Umzugsgut weder in den Transporter be- noch entladen – und wer nicht will, braucht nicht einmal selbst die Umzugskartons zu packen.

Auch die Demontage sowie Montage Ihrer Möbel und Deckenlampen (Umzugsgut) übernimmt auf Wunsch das Umzugsunternehmen. Zum Umzugsservice gehört überdies das Abklemmen und Anschließen Ihrer Elektrogeräte wie Herd und Waschmaschine. Auch empfindliche Gegenstände werden fachmännisch verpackt und absolut sicher transportiert. Wenn Sie einen Full-Service-Umzug in Anspruch nehmen, können Sie sich gänzlich zurücklehnen. Die komplette Organisation des Umzugs, das lästige Ummelden sowie weiteren Papierkram übernimmt das Unternehmen.

Das wird Ihnen auch der Freundeskreis danken, denn niemand muss mit anpacken. Damit entgehen Sie der Gefahr, Ihre Freunde vor den Kopf zu stoßen und sie gegen ihren Willen in die Pflicht zu nehmen. Es schont also die Nerven aller.

Rechtliche Absicherung und Versicherung

Auch Umzugsunternehmen kann mitunter ein Missgeschick unterlaufen. So vorsichtig die Spedition mit Ihren Sachen umgeht – beschädigt werden kann leider immer mal etwas. Zerbrechliche Gegenstände können nie zu Hundertprozent geschützt werden.

Doch im Gegensatz zu einem selbst durchgeführten Umzug sind die von einer Möbelspedition verursachten Schäden versichert. Es greift stets die Versicherung des Unternehmens. Diesen Vorteil genießen Sie nur bei einem Umzug mit einem Möbelspediteur. Besitzen Sie wertvolle oder leicht zerbrechliche Gegenstände, kann es sich allein schon wegen des Versicherungsschutzes lohnen, mit professionellen Umzugsfirmen umzuziehen.

Spezialisiert auf Besonderheiten

Große oder auch komplizierte Umzüge wie der Umzug einer Großfamilie, der Transport eines Flügels oder Pianos, Büroumzüge, Seniorenumzüge, Klinikumzüge und ähnliches bereiten Umzugsunternehmen keinerlei Probleme. Privatpersonen hingegen stoßen dabei oft an ihre Grenzen. Schon der organisatorische Aufwand ist enorm. Profis wissen genau, wie jeder Sonderfall zu behandeln ist. Mit ihrer Hilfe gehen diese speziellen Umzüge problemlos über die Bühne.

Nachteile beim Umzug mit einer Umzugsfirma

So bequem es sich anhören mag, mit einer Spedition umzuziehen: Ein Umzugsvergleich bringt auch gewisse Nachteile zutage. Infolgedessen können gewisse Punkte für einen Do-it-yourself-Umzug sprechen. Folgende Aspekte sollten Sie nicht außer Acht lassen:

Höhere Umzugskosten als der Do-it-yourself-Umzug

Die Kosten spielen bei einem Umzug immer eine große Rolle. Wie ein Umzugspreisvergleich zeigt, wird es meist teurer, eine Umzugsfirma zu buchen, als es auf eigene Faust durchzuziehen. Sobald es allerdings zu Schäden an Ihrem Hab und Gut kommt, kann sich die Situation schnell ändern. In diesem Fall kann ein Do-it-yourself-Umzug sehr kostspielig werden, da kein Versicherungsschutz besteht.

Die höheren Umzugskosten bei der Zusammenarbeit mit einer Möbelspedition setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen: Dazu gehören Lohn- und Gehaltskosten der Mitarbeiter, Kosten für die Fahrzeuge, die Benzinkosten, etwaige Mautabgaben oder auch der Versicherungsschutz. Menschen mit einem begrenzten Budget wollen sich einen Profiumzug oft nicht leisten und greifen auf die Unterstützung von Freunden und der Familie zurück. Je nach finanzieller Situation empfiehlt es sich also durchaus, den Umzug selbst durchzuführen.

Zeitaufwand für Hausbesuche

Um aussagekräftige Angebote und Preise zu erhalten, sollten Sie sich auf Hausbesuche seitens der Umzugsfirmen einstellen. Dies kostet natürlich Zeit und kann Berufstätige vor Probleme stellen, wenn sie sich für diese Termine extra freinehmen müssen. Doch nur ein Besuch in der aktuellen Wohnung zeigt der Möbelspedition, was transportiert werden muss und wie die Rahmenbedingungen (Treppenhaus, Parksituation usw.) für den Umzug aussehen. Daher werden Sie nicht umhin kommen, mit jedem angefragten Umzugsunternehmen einen Besuchstermin zu vereinbaren und natürlich auch anwesend zu sein.

Auswahl der Umzugsfirma kostet Zeit

Aufgrund der Vielzahl an Umzugsunternehmen ist der Markt unübersichtlich – da kann man schnell den Überblick verlieren. Zudem tummeln sich auch in dieser Branche ein paar schwarze Schafe. Das erleichtert die richtige Auswahl nicht unbedingt. Welchem Unternehmen können Sie Ihr Hab und Gut anvertrauen und welchen Service bieten diese? Damit Sie von vornherein vertrauenswürdige Speditionen anfragen, sollten Sie sich im Vorfeld ausführlich erkundigen. Fragen Sie im Freundes- oder Verwandtenkreis nach, informieren Sie sich im Internet oder nutzen Sie die Bewertungen auf Onlineportalen.

Übrigens: Auf schriftliche Angebote der Unternehmen sollten Sie bestehen. Dieser Service ist kostenlos. Der Vergleich der Angebote jedoch kostet Zeit, denn nicht immer der Preis alleine sollte entscheiden. In Summe müssen Sie für diese Aufgaben viel Zeit einplanen, die Sie sich bei einem Do-it-yourself-Umzug sparen.

Saisonal bedingte Preisunterschiede

Wenn viele Menschen umziehen möchten – an Wochenenden oder zu saisonalen Spitzenzeiten – sind die meisten Umzugsunternehmen ausgebucht. Da kann es schwer werden, eine passende Möbelspedition zu finden. Manche Umzugsfirmen führen am Wochenende gar keine Aufträge durch.

An Ihrem Wunschtermin schießen also womöglich die Kosten in die Höhe oder der Umzug kann gar nicht erst über die Bühne gehen. In diesem Fall werden Sie in den sauren Apfel beißen und einen weniger passenden Umzugstag oder die höheren Preise akzeptieren müssen. Diese Punkte spielen keine Rolle, wenn Sie in Eigenregie umziehen.

Do-it-yourself-Umzug

Mit einem selbst durchgeführten Umzug sparen Sie unter Umständen viel Geld, das in die Ausstattung des neuen Domizils fließen könnte. (Ganz kostenlos wird es natürlich nicht!) Darüber hinaus macht es Spaß, mithilfe von Freunden umzuziehen und danach zum Beispiel gemeinsam zu grillen. Sie kennen die ganze Truppe und haben keine Bedenken, ihnen Ihre Besitztümer anzuvertrauen. Nicht zuletzt sind Sie zeitlich relativ flexibel.

Doch unterschätzen Sie auch hier nicht den Arbeits- und Zeitaufwand! Allein das Planen des Umzugs nimmt viel Zeit in Anspruch. Zeitlich schneiden Umzugsfirmen im Umzugsvergleich immer besser ab als der Do-it-yourself-Umzug. Zudem bleiben Sie bei Schäden auf den Kosten sitzen. (Von Freunden und Bekannten verursachte Schäden können sogar die Beziehung belasten.) Möbelspeditionen hingegen sind versichert.

In einem Do-it-yourself-Umzug lauern außerdem versteckte Kosten, auf die Sie achten sollten. Insgesamt lässt sich sagen: In der näheren Umgebung bietet sich eher der Do-it-yourself-Umzug an, für größere Entfernungen ist es oft sinnvoller, mit einem Umzugsunternehmen zusammenzuarbeiten.

Vorteile bei einem selbst durchgeführten Umzug

Durch Eigenleistung Geld sparen

Mit einem selbst organisierten und durchgeführten Umzug können Sie viel Geld sparen, wenn alles reibungslos läuft. Idealerweise kommen Ihre Gehilfen aus dem Freundes- und Verwandtenkreis und greifen Ihnen beim Verpacken und Transportieren der Umzugskartons und Möbel unter die Arme. Meist lassen sich sogar das Verpackungsmaterial und das Transportfahrzeug im Bekanntenkreis organisieren. Sollten Ihre Freunde keine Zeit haben, können Sie sich über eine Studentenvermittlung Umzugshelfer suchen. Sollte niemand ein passendes Fahrzeug besitzen, bietet sich eine Autovermietung an.

Flexible Zeiteinteilung

Ein weiterer großer Pluspunkt ist die freie Zeiteinteilung und damit einhergehend die Flexibilität. Sie allein entscheiden, wann der Umzug stattfinden soll, und sind nicht auf die freien Termine einer Umzugsfirma angewiesen. Ob am Wochenende, über mehrere Tage verteilt, frühmorgens oder nach dem Ausschlafen – es liegt in Ihrer Hand. Meistens macht die freie Zeiteinteilung den Umzug entspannter.

Alle Helfer sind Ihnen bekannt

Da Sie genau wissen, wem Sie Ihr persönliches Hab und Gut anvertrauen, wissen Sie auch Ihre Möbel, den Hausrat sowie Ihre Wertsachen in guten Händen.

Entspanntes Umziehen

in Umzug mit Freunden und Familienangehörigen bringt jede Menge Spaß mit sich und läuft entspannt ab. Man kann sich bei der Arbeit unterhalten und zwischendurch ein paar Scherze machen. Das nimmt der Umzugssituation den Stress.

Doch obwohl Ihr Umzug perfekt organisiert ist und engagierte Helfer am Werk sind, kann etwas schiefgehen. Unter dem Zuspruch und dem Trost von Freunden und Familie sieht die Welt gleich weniger dunkel aus. Im Idealfall entpuppt sich der Umzug als Highlight, das viele Jahre Gesprächsthema bleibt.

Nachteile bei einem selbst durchgeführten Umzug

Risiko

Die gesamte Verantwortung für Ihren Umzug lastet auf Ihren Schultern. Sie tragen das komplette Risiko. Für Schäden an Ihren Möbeln oder anderen Gegenständen müssen Sie selbst aufkommen.

Das gilt auch für Schäden, die am alten und neuen Gebäude, an Dingen der Nachbarn oder an Fahrzeugen entstehen. Ob etwaige Verletzungen der Helfer versichert sind, sollten Sie auf alle Fälle vor dem Umzug mit den Versicherungen abklären. Sonst kann der kostengünstige Do-it-yourself-Umzug auch in einem finanziellen Fiasko enden.

Gefahr für Freundschaften

Ein Umzug unter Freunden kann ein richtig unterhaltsames Spektakel werden. Er kann aber auch zu massiven Streitigkeiten führen und die Freundschaft belasten. Über kleine Pannen oder geringfügige Beschädigungen werden Sie sicherlich schmunzelnd hinwegsehen – aber was, wenn Ihre Freunde etwas Kostbares fallen lassen, ruinieren oder zerkratzen? Das könnte die Freundschaft auf eine harte Probe stellen.

Umzugskostenfalle

Bei einem Do-it-yourself-Umzug fallen oft Umzugskosten an, die Sie vorher nicht berücksichtigt haben: Mietkosten für den Transporter, Benzinkosten, Parkgebühren oder die Gebühr für die Einrichtung einer Halteverbotszone werden gerne vergessen. Ziehen Sie weiter weg, benötigen Ihre Helfer unter Umständen eine Übernachtungsmöglichkeit. Reicht der Platz im neuen Domizil nicht aus, werden Sie auf Hotelzimmer zurückgreifen müssen, was zusätzliche Kosten verursacht. Auch Umzugskartons und Verpackungsmaterial gilt es einzuberechnen.

Aufwand und Know-how

Es hört sich einfacher an, als es ist: Umzugskartons einpacken und wieder auspacken, Möbel abbauen und aufbauen... Meistens werden der Zeit- und Arbeitsaufwand eines Umzugs stark unterschätzt.

Vor allem der Transport von Elektrogroßgeräten wie Gefrierschrank, Kühlschrank und Waschmaschine ist sehr aufwendig. Obendrein müssen diese Geräte sowie Lampen wieder fachgerecht angeschlossen werden. Helfern aus dem Freundeskreis fehlt es da meist am nötigen Fachwissen – im Gegensatz zu professionellen Umzugsunternehmen!

Vor einer endgültiger Entscheidung sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Was würde mich ein Umzug mit einer Umzugsfirma ca. kosten?
  • Stehen mir die finanziellen Mittel für einen Umzug mit einem Umzugsunternehmen zur Verfügung?
  • Wie viele Helfer brauche ich für meinen Umzug?
  • Wie sieht es in meiner Familie und im Freundeskreis aus – können sie mir beim Umzug helfen?
  • Sind die Helfer und ich körperlich in der Lage, die schweren Möbel und Umzugskartons zu tragen?
  • Liegen mir genügend Angebote unterschiedlicher Umzugsfirmen für einen realistischen Umzugsvergleich vor?
  • Ist es möglich, Teile des Umzugs selbst zu übernehmen, um damit die Preise zu reduzieren?
  • Habe ich zu viele zerbrechliche und/oder wertvolle Gegenstände für einen Do-it-yourself-Umzug?
  • Habe ich Probleme bei der Organisation des Umzugs?
  • Kann ich einen Festpreis mit der Umzugsfirma vereinbaren?
  • Macht das Umzugsunternehmen einen vertrauenswürdigen Eindruck?
  • Wie setze ich beim Do-it-yourself-Umzug meine Helfer optimal ein?

DIE UMZUGSDATEN EINGEBEN

Mit der Eingabe von nur wenigen Daten erfahren Sie wichtige Details zu Ihrem Umzug, wie Volumen, Zeitaufwand, benötigte Helferanzahl und Kostenschätzung. So können Sie auch direkt zwischen DIY-Umzug (DIY oder „Do-it-yourself“ = selbst durchgeführter Umzug) und Umzugsunternehmen vergleichen.

arrow_downward

DIE UMZUGSART
AUSWÄHLEN

Sie entscheiden. Wählen Sie zwischen einem selbst durchgeführten Umzug und der Beauftragung einer Umzugsfirma. Wenn Sie möchten, geht es im nächsten Schritt direkt weiter mit der Planung und Organisation Ihres individuellen Umzugs.

arrow_downward

DER UMZUG
GELINGT

Egal, ob Sie selbst umziehen oder ein Umzugsunternehmen beauftragen wollen – umzuege.de bietet Ihnen Informationen, weiterführende Links, Profi-Tipps und Tricks für einen erfolgreichen Umzug, von der Beschaffung von Packmaterial über die Buchung von Helfern und Mietwagen bis hin zu Empfehlung und Anfrage eines kompetenten Umzugspartners.

arrow_downward

DAS BIETET IHNEN umzuege.de


für Ihren selbst organisierten Umzug

Vorher wissen – besser planen

Kosten, Aufwand, Zeit, Volumen – bei Ihrem Umzug gibt es keine Überraschungen. Mit dem Vergleichsrechner auf umzuege.de erfahren Sie vorab wertvolle Details für die Planung Ihres Umzugs – schnell und kostenlos.

Transparenter Vergleich

Mit dem unverbindlichen Vergleichsrechner können Sie direkt zwischen selbst durchgeführtem DIY-Umzug und Umzugsunternehmen vergleichen und sich einfacher für den passenden Umzug entscheiden. Die Werte basieren auf langjähriger Profi-Erfahrung im Umzugsbereich.

Schnell organisiert

Wenn Sie sich entschieden haben, Ihren Umzug selbst in die Hand zu nehmen, finden Sie auf umzuege.de die passenden Links zu geprüften Partnern, wie Anbieter von Verpackungsmaterial, Vermittlung von Umzugshelfern und Autovermietung.

An alles gedacht

Packen, Auto und Helfer sind längst nicht alles. Mit unserer Checkliste und den Tipps & Tricks aus dem Umzugsratgeber sind Sie für Ihren Umzug optimal vorbereitet.

für Ihren Umzug mit Umzugsunternehmen

Unverbindliche Information

Mit der Eingabe von nur wenigen Daten erhalten Sie mit dem unverbindlichen Vergleichsrechner eine erste Aufwands- und Kostenschätzung für Ihren Umzug. Die Werte basieren auf qualifizierten Erfahrungen und Angaben von Umzugsfirmen.

Angebote einholen

Wenn Sie sich für einen Umzug mit Umzugsunternehmen entschieden haben, verfeinern Sie Ihre Umzugsdaten. Anschließend holen Sie über umzuege.de schnell und unkompliziert gleich mehrere Angebote von Umzugsfirmen in Ihrer Region ein.

Erfahrene Partner

In unserem Branchenverzeichnis finden Sie ausschließlich erfahrene Umzugsunternehmen, die Ihren Umzug kompetent und zuverlässig unterstützen.

Perfekt vorbereitet

Nützliche Tipps & Tricks finden Sie im Umzugsratgeber, mit unserer Checkliste behalten Sie den Überblick. Vor allem dann, wenn Ihr Umzugspartner nur einen Teil Ihres Umzugs übernimmt, wie z. B. Tragen und Transport.

UNSERE PARTNER

VON EXPERTENWISSEN PROFITIEREN

Mit Informationen von umzuege.de verlassen Sie sich auf die Erfahrung von Profis – auf die Expertise der DMG AG. Die DMG Aktiengesellschaft ist seit vielen Jahren in verschiedenen Bereichen der Umzugsbranche tätig. Damit ist auch eine enge Zusammenarbeit mit zuverlässigen Partnern verbunden – mit Speditionen, Umzugsunternehmen und -dienstleistern, deren Kontaktdaten Sie im Branchenverzeichnis auf umzuege.de finden. Greifen Sie kostenlos und unverbindlich auf vielseitiges Expertenwissen rund um das Thema Umziehen zu – für Ihren individuellen, rundum gelungenen Umzug.

© Urheber: Westend61 / gettyimages.de

ALLES IM GRIFF MIT DER
umzuege.de CHECKLISTE

Haben Sie an alles gedacht? Wenn ein Umzug ansteht, gibt es viele große und kleine Dinge, die erledigt werden müssen. Um nichts zu vergessen und ganz ohne Stress alles zu bewältigen, empfiehlt sich die Erstellung einer Aufgabenliste.

Oder noch besser: Nutzen Sie einfach die erprobte Checkliste von umzuege.de. Umzugsexperten haben hier alle Punkte für Sie zusammengestellt, die für Ihren erfolgreichen Umzug wichtig sind.

Bild
© Urheber: PeopleImages / gettyimages.de

UMZUGSRATGEBER

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen