Umzugsratgeber

Wohnungssuche mit Immobilienmakler: Von der Suche bis zum Umzug

Wohnungssuche mit Immobilienmakler: Von der Suche bis zum Umzug
Wohnungssuche mit Immobilienmakler: Von der Suche bis zum Umzug
© Urheber: kerkezz / stock.adobe.com
17.03.2022
Adrian Ministrator

Die Suche nach einer passenden neuen Wohnung kann eine Herausforderung darstellen. Besonders in Großstädten oder anderen beliebten Gegenden übersteigt die Nachfrage das Angebot in der Regel deutlich. Dennoch soll die neue Wohnung den gesetzten Anforderungen gerecht werden und auch den preislichen Rahmen nicht übersteigen. Die Suche in gängigen Online-Portalen kann nervenaufreibend und zeitintensiv sein, denn häufig sind interessante Angebote sofort vergriffen.

Ein Immobilienmakler kann Ihnen bereits bei der Wohnungssuche viel Arbeit abnehmen. Ein erfahrener Makler kennt den regionalen Immobilienmarkt genau und kann auf ein internes Netzwerk an Kontakten zurückgreifen. Mit einem guten Makler können Sie nicht nur Nerven sparen, sondern zudem die Chancen auf Ihre Traumwohnung erhöhen.

Lohnt sich ein Immobilienmakler bei der Suche nach einer Mietwohnung?

Einen Makler zu beauftragen, kostet Geld. Sicherlich werden Sie sich vor dessen Beauftragung daher die Frage stellen, ob sich die Unterstützung durch den Profi bei der Wohnungssuche rentiert.

In der Regel lohnt sich ein Makler vor allem dann, wenn die Wohnungssuche schnell gehen muss. Auch auf stark umkämpften Wohnungsmärkten kann es sinnvoll sein, die Unterstützung eines Profis in Betracht zu ziehen. Immobilienmakler verfügen in der Regel über ein internes Netzwerk und einen großen Bestand an Immobilien, auf die sie zugreifen können. Häufig können Sie sich mithilfe eines Maklers auf Wohnungen bewerben, bevor diese öffentlich inseriert werden. Zudem kennt der Profi den Immobilienmarkt ganz genau und kann Ihnen eine realistische Einschätzung zu Preis, Lage und Zustand einer Immobilie geben. So sparen Sie sich vor allem die langwierige Recherche.

Wenn Sie sich dazu entscheiden, bei der Wohnungssuche auf die Hilfe eines Maklers zu vertrauen, ist eine gute Kommunikation das A und O. Wenn Sie mit Ihrem Immobilienmakler ausführlich über Ihre Vorstellungen und Wünsche sprechen, wird ein guter Makler in der Lage sein, diese auch umzusetzen.

Was ist bei der Beauftragung eines Maklers zu beachten?

Den richtigen Makler zu finden kann auf den ersten Blick kompliziert wirken. Da „Makler“ keine geschützte Berufsbezeichnung ist, sollten Sie sich zunächst von dessen Qualifikationen und Referenzen überzeugen. Ein guter Makler ist in erster Linie kein Verkäufer, sondern ein Berater und Dienstleister. Den Unterschied bemerken Sie meist bereits bei einem ersten Gespräch. Aus diesem Grund sollten Sie sich unbedingt die Zeit nehmen, Ihren Immobilienmakler kennenzulernen und sich von seiner Arbeit zu überzeugen.

Ein seriöser Makler, wie beispielsweise der Immobilienmakler DM.Immo aus Göttingen, wird sich gerne die Zeit nehmen, Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen Referenzen und andere Informationen bereitwillig zur Verfügung stellen. Fragen Sie Ihren Makler auch nach seiner Arbeitsweise und lassen Sie sich erklären, wie er Sie bei der Wohnungssuche unterstützen wird.

Die Zusammenarbeit mit einem Immobilienmakler

Haben Sie sich für die Zusammenarbeit mit einem Makler entschieden, wird es Zeit, die Konditionen für die Zusammenarbeit zu klären. Zwar ist bereits eine mündliche Absprache bindend, dennoch ist empfehlenswert, diese in einem Maklervertrag festzuhalten. So können sich beide Seiten auf genaue Angaben berufen, falls es zu Unstimmigkeiten kommen sollte.

In dem Maklervertrag sollten folgende Aspekte geklärt werden:

  1. Machen Sie genaue Angaben zum Wunschobjekt
    Ihr Makler kann Ihnen nur dann passende Objekte vorschlagen, wenn er Ihre Vorstellungen genau kennt. Mit einer genauen Auflistung Ihrer Wünsche und Anforderungen sparen Sie sich und Ihrem Makler viel Zeit.
  2. Definieren Sie den Aufgabenbereich
    Legen Sie den Aufgabenbereich Ihres Maklers fest. Dieser beinhaltet beispielsweise die Art der Wohnungssuche. Wünschen Sie Anzeigenschaltungen, für die Sie in der Regel extra zahlen müssen, sollten Sie dies vorher festlegen.
  3. Provisionsvereinbarung
    Klären Sie, wie hoch die Provision im Falle einer erfolgreichen Vermittlung ausfällt und wann der Makler das Geld erhält. Beachten Sie dabei, dass die Höhe der Provision nicht beliebig hoch angesetzt darf. Sie darf die Höhe von zwei Monatsmieten zzgl. Mehrwertsteuer nicht überschreiten.
  4. Vertragslaufzeit
    Wie lange möchten Sie dem Makler für die Suche nach einer geeigneten Wohnung Zeit geben? Auch diese Information sollte im Maklervertrag festgehalten werden.

Ihr Umzug in Ihre Traumwohnung

Ein Umzug kann schnell zu einem kostspieligen Unterfangen werden. Haben Sie sich für die Wohnungssuche mit Makler entschieden, heißt das jedoch nicht zwangsläufig, dass Ihr Umzug besonders teuer wird. Auch während des Umzugs bieten sich viele Möglichkeiten auf Ihr Budget zu achten. Planen Sie beispielsweise ein Umzugsunternehmen zu engagieren oder bitten Sie Freunde und Familie um Hilfe? Mieten Sie einen Umzugswagen oder gibt es in ihrem Bekanntenkreis vielleicht eine Person, die Ihnen für den Tag einen geeigneten Wagen zur Verfügung stellen kann?

Der Umzug in eine neue Wohnung ist ein sehr persönlicher Meilenstein, den sich jeder etwas anders vorstellt. Wie Sie Ihre Prioritäten legen, können Sie schlussendlich nur selbst entscheiden. Ein Makler kann dabei eine sinnvolle Entscheidung sein, wenn Sie Zeit und Nerven bei der Recherche sparen möchten, schnell eine neue Wohnung suchen oder an einer Wohnung auf einem umkämpften Wohnungsmarkt interessiert sind. Der Experte kennt den Immobilienmarkt ganz genau und verfügt über ein Netzwerk, das ihm Zugang zu einer Vielzahl interessanter Objekten ermöglicht. Dem Umzug in die neue Traumwohnung steht dann bald nichts mehr im Wege.

Ihr umzuege.de-Team

Erfahrene Profis

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
7304 + 5

Social Media

0Noch keine Kommentare