Umzugsratgeber

Die erste eigene Wohnung

Die erste eigene Wohnung
Die erste eigene Wohnung
Bild: © Urheber: baranq / Fotolia.com
22.10.2019
Netti Krumbiegel

Irgendwann ist es einfach an der Zeit, flügge zu werden! Sie haben sich entschlossen, in eine eigene Wohnung zu ziehen? Herzlichen Glückwunsch! Bestimmt ist die Vorfreude riesig. Vielleicht haben Sie schon euphorisch angefangen, alles zu organisieren und den Umzug in die eigenen vier Wände zu planen? Dann haben Sie womöglich auch feststellen müssen, dass Ihre finanziellen Mittel begrenzt sind und es eine ganze Menge zu beachten gilt. Das kann die Vorfreude etwas dämpfen. Doch wenn Sie nach Plan vorgehen, bekommen Sie einen guten Überblick darüber, was Sie benötigen und welche Aufgaben und Kosten auf Sie zukommen. Mit den Tipps in diesem Beitrag möchten wir Sie genau dahingehend unterstützen.

Die Wohnungssuche

Es gibt viele Faktoren, die Sie bei Ihrer Wohnungssuche berücksichtigen sollten. Zunächst sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie viel Geld Sie als Mieter für die Wohnung ausgeben können. Der Markt mit Wohnungen für ein geringes Budget ist begrenzt. Sie sollten zudem nicht vergessen, dass neben der Miete weitere Kosten auf Sie zukommen! Mit Kosten für folgende Punkte müssen Sie rechnen:

  • Miete
  • Nebenkosten
  • Kaution
  • Umzugskosten
  • Versicherungen
  • Lebenshaltungskosten

In Anbetracht dessen sollten Sie sich entscheiden, ob Sie alleine in eine Wohnung ziehen wollen oder ob Sie der Typ für eine Wohngemeinschaft sind. Ziehen Sie alleine in eine Wohnung, sollten Sie folgende Anforderungen bedenken:

  • Wie groß soll die Wohnung sein?
  • Wie viele Zimmer benötigen Sie?
  • Welche Lage sollte die Wohnung haben?
  • Benötigen Sie einen Parkplatz, einen Keller oder einen Dachboden?
  • Wollen Sie ein Haustier in der Wohnung halten?
  • Welche Verkehrsanbindung benötigen Sie?
Haben Sie eine passende Wohnung gefunden, widmen Sie sich der Planung Ihrer Einrichtung. Vielleicht können Sie das eine oder andere Möbelstück aus Ihrem bisherigen Zuhause mitnehmen. Mit etwas Glück ist eine Einbauküche in der Wohnung vorhanden und vielleicht können Sie ein paar Möbel vom Vormieter übernehmen. Den Großteil werden Sie aber vermutlich kaufen müssen.

Die Erstausstattung

Verschaffen Sie sich eine Übersicht über alle Gegenstände, die Sie bereits besitzen und die Sie noch brauchen. Dabei können viele Kleinigkeiten zusammenkommen, an die man zunächst bei der Planung der Einrichtung gar nicht gedacht hat. Um später nicht „dumm aus der Wäsche zu gucken“, wenn Sie etwas benötigen, aber beim Einzug nicht besorgt haben, sollten Sie eine Zeit lang sehr aufmerksam leben. Versuchen Sie, alle benutzten Gegenstände zu notieren und dann in Ruhe zu überlegen, ob Sie diese vermissen würden, wenn Sie diese in der eigenen Wohnung nicht zur Verfügung hätten. Auf außergewöhnliche Küchengeräte wie beispielsweise ein Waffeleisen kann man sicherlich verzichten und es sich bei Bedarf ausleihen. Ohne Dosenöffner dürfte es schon schwieriger werden.
In einer Checkliste haben wir Ihnen für die verschiedenen Zimmer einer typischen Wohnung die Gegenstände zusammengefasst, die Sie höchstwahrscheinlich benötigen werden:

Küche

  • Scharfes Messer
  • Schere
  • Dosenöffner
  • Sparschäler
  • Küchenwaage
  • Backschüssel
  • Pfannenwender
  • Schneidebrett
  • Geschirr und Besteck
  • Tassen und Gläser
  • Eierbecher
  • Töpfe und Pfannen
  • Auflaufform
  • Aufbewahrungsdosen
  • Abtropfsieb
  • Kaffeemaschine
  • Mikrowelle
  • Wasserkocher
  • Toaster
  • Mülleimer
  • Spülmittel
  • Lappen, Schwamm, Spülbürste
Küchenmöbel
  • Esstisch und Stühle
  • Kühlschrank und Gefrierschrank
  • Küchenschränke mit Arbeitsplatte
  • Herd und Backofen
  • Spüle

Natürlich müssen Sie diese Dinge nicht alle direkt zum Einzug kaufen. Die „Must-haves“ auf dieser Liste können von Mensch zu Mensch auch etwas variieren. Doch bietet die Liste einen ersten Ansatz, an dem Sie sich orientieren können. Übrigens: Diese Dinge eignen sich auch perfekt als Einzugsgeschenke, die Sie sich von Freunden, Bekannten und Ihrer Familie wünschen können.

Badezimmer

  • Nagelschere, Nagelfeile, Pinzette
  • Fön
  • Seifenspender
  • Zahnputzbecher
  • Badteppich
  • Handtücher und Waschlappen
  • Putzmittel
  • WC-Bürste
  • Waschmaschine
  • Wäschekorb
  • Spiegel
  • Mülleimer
  • Schränkchen für Putzzeug
Flur
  • Garderobe
  • Schuhregal
  • Spiegel
Wohnzimmer
  • Couch
  • Couchtisch
  • Fernseher
  • Schränke oder Regale
Schlafzimmer
  • Bett mit Lattenrost und Matratze
  • Kleiderschrank
  • Nachttisch
  • Bettlacken und Bettwäsche
  • Wecker
  • Kleiderbügel
  • Rollos
Allgemeines
  • Lampen und Glühbirnen
  • Wäscheständer
  • Bügeleisen und Bügelbrett
  • Fußmatte
  • Staubsauger
  • Putzeimer
  • Verlängerungskabel und Steckdosenverteiler
  • Medizin/Erste-Hilfe-Kasten
Außerdem sollten Sie sich Gedanken darüber machen, welche Werkzeuge Sie benötigen. Vieles können Sie sich sicherlich leihen. Ein paar Dinge werden Sie jedoch öfter benötigen.
  • Schraubenzieher
  • Zollstock
  • Wasserwaage
  • Hammer
  • Nägel und Schrauben
  • Akkuschrauber

Haben Sie alles geplant und die notwendigen Erledigungen getroffen, können Sie guten Gewissens den Mietvertrag unterschreiben. Die optimale Unterstützung für Ihren Umzug erhalten Sie bei umzuege.de. Ob Sie allein umziehen oder mit einem Umzugsunternehmen: Sie erhalten einen Überblick zu den Kosten und zum zeitlichen Aufwand. Unsere Umzugscheckliste verschafft Ihnen einen tollen Überblick darüber, was Sie wann erledigen sollten und wo Sie sich um- und anmelden müssen. Da kann die erste eigene Wohnung kommen!

Wir wünschen Ihnen einen tollen Start in Ihre Freiheit und Unabhängigkeit.

Ihr umzuege.de Team

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
6446 + 7

Social Media

0Noch keine Kommentare

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen