Umzugsratgeber

Umziehen im Sommer

Umziehen im Sommer
Umziehen im Sommer
25.06.2018
Adrian Ministrator

Die besten Umzugstipps für hohe Temperaturen

Die beliebteste Zeit zum Umziehen? Ganz klar, für die meisten ist es der Sommer. Die Gründe liegen auf der Hand: Für Familien mit schulpflichtigen Kindern bietet sich die Sommerzeit wegen der langen Ferien an, zudem ist das Wetter meist trocken – wer möchte schon gern im Regen umziehen?

Planen Sie frühzeitig
Da Umzüge im Sommer so beliebt sind, sollten Sie lange im Voraus planen. Die Nachfrage steigt und sowohl Umzugsunternehmen als auch geeignete Mietwägen, wie Transporter und LKWs, sind schnell ausgebucht. Eine frühe Terminfestlegung ist deshalb besonders wichtig.

Wählen Sie einen günstigen Zeitpunkt
Der letzte Samstag im Monat oder doch besser der zweite Mittwoch? Wenn Sie bezüglich Umzusgtermin flexibel sein können, nutzen Sie diesen Vorteil. Generell kann man sagen, dass ein Umzugstag unter der Woche zur Mitte des Monats nicht so beliebt ist. Deshalb stehen an diesen Tagen oft noch Kapazitäten zur Verfügung. Nicht am Wochenende umzuziehen, kann hier echte Vorteile bringen – auch bei kurzfristiger Planung. Ein weiteres Argument: Die Preise sind unter der Woche meist etwas geringer! Denken Sie aber auch an Ihre Urlaubsplanung und die Ihrer eventuell benötigten Helfer.

Puh ... diese Hitze! Diese Punkte sind besonders wichtig:

Haustiere
Schenken Sie Ihren vierbeinigen Lieblingen besonders viel Aufmerksamkeit. Für sie ist der Umzug auch eine große Belastung – bei hohen Temperaturen ist der Wohnortwechsel für Ihr Tier noch anstrengender. Versorgen Sie Ihr Haustier immer mit ausreichend frischem Wasser und achten Sie darauf, dass immer ein schattiges, kühles Plätzchen zur Verfügung steht.

Hitzestau im Transporter bzw. LKW
Im Transporter bzw. LKW können sehr hohe Temperaturen entstehen, wenn das Fahrzeug über Stunden in der Sonne steht oder lange unterwegs ist (an Stau auf der Autobahn wollen wir gar nicht erst denken!). Verstauen Sie deshalb Nahrungsmittel und andere wärmeempfindliche Gegenstände, wie z. B. Kerzen, an einem Ort, wo sie vor der Hitze gut geschützt sind. Bestimmte Nahrungsmittel können bei ungeschütztem Transport sehr leicht verderben, Kerzenwachs schmilzt schnell davon. Versuchen Sie außerdem, den Kühlschrank und die Gefriertruhe so lange wie möglich in Betrieb zu halten. Aber denken Sie daran, dass die Geräte vor dem Umzug abgetaut sein müssen. Die beste Lösung für den Umzugstag ist daher meist eine gute Kühlbox.

Sonnenschutz
„Erst eincremen!“ Wer hat diesen Ausruf seiner besorgten Mutter nicht gehört, wenn man als Kind in den kühlen See springen oder raus zum Spielen wollte. So lästig der Gedanke sein mag – Sonnenschutz ist wichtig. Cremen Sie sich (und Ihre Kinder!) am Umzugstag mit ausreichend Sonnencreme ein und setzen Sie zusätzlich eine Kappe oder einen Sonnenhut auf. Durch das viele Hin- und Herlaufen beim Be- und Entladen werden Sie nicht merken, wie schnell die Sonne Ihre Haut verbrennt. Zum optimalen Schutz gehören auch bedeckte Schultern und eine Sonnenbrille. Im neuen Zuhause mit Sonnenbrand oder Sonnenstich ankommen? Muss ja nicht sein!

Nicht nur Sie, sondern auch Ihre Möbel müssen vor der Sonne geschützt werden. Gerade stoffbezogene Möbel, wie Ihre Couch, können sonst ausbleichen. Für den optimalen Schutz gibt es spezielle Schutzdecken, die Sie online zum Beispiel bei packmich.de bekommen.

Erfrischung & Wasser
Trinken, trinken, trinken! Stellen Sie ausreichend Wasser und kühle Getränke für Ihre Helfer, Kinder und sich selbst zur Verfügung – und vergessen Sie auch Ihre Haustiere nicht. Auch Eis oder kleine Snacks sind bei heißem Wetter ein willkommener Genuss und können für die Motivation wahre Wunder wirken!

Ein früher Start
Unterschätzen Sie die Wärme nicht. Ihre Helfer werden bei hohen Sommertemperaturen mehr Pausen benötigen – und der Umzugstag kann zur Qual werden. Nutzen Sie daher die kühlen Morgenstunden und fangen Sie so früh wie möglich mit dem Umzug an. Sie werden überrascht sein, wie viel Sie schaffen können, bevor die große Mittagshitze zuschlägt.

Und was ist mit einem entspannten Sommer?

Umziehen im Sommer – wir fühlen mit Ihnen! Wer möchte schon zuhause sitzen, Kisten packen und einen schweißtreibenden Umzugstag hinter sich bringen, wenn man stattdessen ins Freibad gehen und abendliche Grillpartys feiern könnte? Auch mit unseren Tipps ist die Erledigung des Umzugs einfach anstrengend und zeitraubend.

Denken Sie bei der Planung Ihres Sommerumzugs auch an die Alternative, bei der Sie sich und Ihren Freunden Stress und Anstrengung ersparen können: ein professionell durchgeführter Umzug von Profis. Umzugsunternehmen meistern Ihren Umzug in jeder Jahreszeit und kennen die notwendigen Vorkehrungen zum Schutz Ihrer Möbel. Die Mitarbeiter von Umzugsfirmen wissen, auf was sie bei hohen Temperaturen achten müssen und können den Zeitplan einhalten. In unserem Branchenverzeichnis finden Sie die passende Umzugsfirma in Ihrer Nähe.

Sie sind schon einmal im Sommer umgezogen?
Ist alles so gelaufen wie geplant? Oder gab es Komplikationen, bei denen Ihnen weitere Tipps im Voraus geholfen hätten? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns!

Viel Erfolg bei Ihrem Sommerumzug wünscht Ihnen 
Ihr umzuege.de-Team

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
1686 + 8

0Noch keine Kommentare

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen