Umzugsratgeber

Flower Power – von romantisch bis extravagant: Plissees in floralen Designs

Flower Power – von romantisch bis extravagant: Plissees in floralen Designs
Flower Power – von romantisch bis extravagant: Plissees in floralen Designs
© Urheber: oliver-marc steffen / stock.adobe.com
16.03.2021
Adrian Ministrator

Kisten schleppen ist anstrengend. Kisten ausräumen ist mühsam. Und die Räume dann auch noch wohnlich zu gestalten, kann eine ganze Weile dauern. Doch was, wenn der neue Wohntraum sich im Erdgeschoss befindet und die Nachbarn ohne Gardinen an den Wänden freie Sicht auf den Esstisch mit Pizzakartons, auf des Zusatzzimmer mit nicht ausgeräumten Kartons und auf das unaufgeräumte Wohnzimmer haben? Dann darf Farbe einziehen, die noch dazu als Sichtschutz funktionieren kann – und zwar in Form von Plissees. Ob sie wirklich nur für die Zeit nach dem Umzug im neuen Heim bleiben, bleibt zu bezweifeln, denn mit dem Sichtschutz in Form einer langweiligen Ziehharmonika hat die Auswahl bei Markenherstellern wie Sensuna nichts mehr zu tun. Stattdessen sind Farbelemente jeglicher Coleur denkbar – auch der Flower Power und Urban Jungle.

Warum sind Plissees praktisch für die Zeit des Umzugs – und für danach?

Plissees sind in mehrerlei Hinsicht praktisch. Sie können – anders als Gardinen – bereits vor dem Einzug von Möbeln, Kisten und Kartons einziehen. Das stellt zwar die Reihenfolge beim Einzug etwas auf den Kopf. Denkbar ist das allerdings vor allem wegen der Konstruktion und der Tatsache, dass Plissees sich direkt am Fenster befinden – und nicht etwa bis zum Boden reichen. Das bedeutet, dass sie am Fenster angebracht vor neugierigen Blicken schützen, ohne die Helfer und die neuen Bewohner zu behindern, denn der Boden bleibt frei.

  • Plissees können bereits vor dem Einzug ausgemessen und online bestellt werden. Im Rollo-Onlineshop unter wohntextilien.de lassen sich sowohl Rollos in Standardprodukten ordern als auch Maßanfertigungen bestellen. Besonders schnell kommt das Plissee dann direkt nach dem Umzug ans Fenster, denn: Ein Plissee braucht nicht etwa eine Vorhangstange, die gekauft und montiert werden muss. Stattdessen hilft ein Online-Konfigurator unter raumtextilienshop.de dabei, das Rollo nach Maß zu ordern – inkl. Befestigung.
  • Apropos Befestigung … Plissees lassen sich auf unterschiedliche Art und Weise direkt am Fenster anbringen. In einer Mietwohnung ist es sinnvoll, das Plissee auf der Glasleiste zu befestigen, im Eigenheim und auch dann, wenn ein Plissee langfristig das Fenster zieren soll, ist die Montage am Fensterrahmen und an der Wand ebenfalls möglich.

Plissees können verdunkeln, Licht durchlassen und für jede Menge Farbaspekte sorgen

Plissees können verdunkeln, Licht durchlassen und für jede Menge Farbaspekte sorgen

Abbildung 1: Plissees am Fenster könnten sogar angebracht werden, bevor die Möbel einziehen. Der Vorteil dieser Fenster-Deko liegt in der Montage, denn Plissees werden an der Wand oder am Fenster angebracht – und hängen nicht bis zum Boden.© Urheber: Kuka / stock.adobe.com

Plissees können nach dem Umzug eine Alternative zum Rollladen darstellen und auch als kunterbuntes Accessoire den Raum farblich gestalten. Dabei bestimmt vor allem die Nutzung des Raumes die Stoffqualität, die beispielsweise bei Markenherstellern wie Sensuna von transparent über halbtransparent bis hin zu lichtdurchlässig und abdunkelnd reicht. In Schlaf- und Kinderzimmer sind abdunkelnde Stoffe nötig, wenn es keinen Rollladen gibt. Ansonsten kann ein Plissee auch Farbvielfalt ins Zuhause bringen – beispielsweise im Flower Power oder Urban Jungle Design. Selbst für feuchte Räume, wie etwa das Badezimmer, gibt es spezielle Plissees, denen die hohe Luftfeuchtigkeit nichts ausmacht.

Doch was steckt eigentlich dahinter? Die Kategorie der „floralen“ Muster ist natürlich und dynamisch gleichermaßen. Sie kann farbig sein, bringt aber auch über florale Strukturen, Muster und Prints jede Menge Formen mit ins Spiel, die selbst zweifarbig wirken. Für die Schlafbereiche eignen sich ruhigere Farb- und Form-Elemente; in Küche, Esszimmer und Wohnzimmer darf es ruhiger floraler zugehen. Hier sind Blütenträume denkbar und Designs, die ihr Vorbild eindeutig in der Natur gefunden haben. Wie modern, natürlich oder gar symmetrisch die floralen Muster dann aussehen dürfen, entscheiden die späteren Bewohner. Grundsätzlich steht das florale Design für Wachstum, Wandel und Lebendigkeit und symbolisiert auch den Frühling und den Sommer, der alle Jahre wieder die Lebensgeister erweckt. Auch der Trend zum Urban Jungle, der unter myhomebook.de näher beschrieben wird, lässt sich mit floralen Designs am Fenster und reichlich Pflanzen im Wohnraum kreativ umsetzen.

Plissees alternativ einsetzen – für Garderobe, Ankleidezimmer und Co.

Warum sind Plissees praktisch für die Zeit des Umzugs – und für danach?

Abbildung 2: Wer Florales im Wohnraum schätzt, kann mit einem floralen Muster auf dem Plissee den Einrichtungsstil abrunden.© Urheber: oliver-marc steffen / stock.adobe.com

Das Fenster mit einem Plissee zu verdecken, ist die klassische Methode, die viele kennen und immer mehr nutzen. Denkbar ist es jedoch auch, das hochwertige Element des Plissees anderweitig zu nutzen.

  • Ein Plissee kann ein Ankleidezimmer im Kleinen ermöglichen. Vor ein paar Regalbrettern und Kleiderstanden wird dann das blickdickte (!) Plissee montiert. Um diese alternative Nutzung zu ermöglichen, ist in der Regel eine Wandmontage nötig. Bezüglich der Stoffwahl gilt: Blickdichter Stoff sorgt für Privatsphäre im Kleiderschrank. Ein floraler Mix sorgt für optische Leichtigkeit in der Do-it-yourself-Konstruktion.

  • Eine Garderobe in einer Nische lässt sich im selben Stil umsetzen. Die Nische muss dabei sinnvoll mit Brettern und Kleiderstangen ausstaffiert werden. Denkbar ist hier ebenso wie im Bereich des Ankleidezimmers ein Konstrukt, das Schubladen umfasst. Das hilft dabei, Kleinteile ordentlich zu verstaufen – Socken im Schrank und Mützen, Schals und Handschuhe in der Garderobe.

  • Auch für das Ein-Raum-Apartment kann das Plissee ein praktisches Detail sein, das in nur einem Raum eine Gliederung ermöglicht – beispielsweise in einen Schlaf- und Aufenthaltsbereich. Auch lässt sich mit einem Plissee lediglich der Schlafbereich abtrennen, so dass Gäste, die kommen, nicht direkt einen Blick auf die Bettwäsche haben.

Ihr umzuege.de Team

Erfahrene Profis

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
4861 + 1

Social Media

0Noch keine Kommentare