Umzugsratgeber

Ihr Umzug in ein modernes Haus – Smart Home erleichtert Ihren Alltag

Ihr Umzug in ein modernes Haus – Smart Home erleichtert Ihren Alltag
Ihr Umzug in ein modernes Haus – Smart Home erleichtert Ihren Alltag
© Urheber: Robert Kneschke / stock.adobe.com
13.03.2020
Adrian Ministrator

Wer gerade mitten im Umzug steckt oder auf der Suche nach einer neuen Wohnung ist, der möchte in den neuen eigenen vier Wänden alles perfekt haben. Auf der Wunschliste vieler Menschen stehen nicht nur neu errichtete Wohnungen, sondern auch Appartements, die bereits einige Jahrzehnte alt sind. Der Charme, der von Altbauwohnungen ausgeht, verzaubert viele Menschen. Wenn Sie dennoch nicht auf Ihren Komfort und Luxus verzichten möchten, dann ist der Einbau des Smart Homes ideal für Sie. Alle wichtigen Informationen zum Thema Beleuchtung erhalten Sie in diesem Beitrag.

Was versteht man unter einem Smart Home?

Im Allgemeinen steht Smart Home für ein modernes und technisch affines Zuhause. Hier kommunizieren nicht nur die Menschen, die hier gemeinsam wohnen, miteinander, sondern auch die Geräte untereinander.

Was versteht man unter einem Smart Home

© Urheber: Maridav  / stock.adobe.com

Wie das funktioniert?

Dank einer App können die verschiedenen Bestandteile bzw. Geräte, die smart sind, miteinander verbunden werden. Ist es beispielsweise zu kalt, misst das Thermometer die Temperatur und die Heizung schaltet sich ein. Möchten Sie morgens bereits die Rollos geöffnet haben, wenn Sie aufwachen, dann ist dies dank des raffinierten Smart Homes kein Problem mehr.

Damit dieser Luxus auch in Ihrem Zuhause funktioniert, brauchen Sie Geräte, die untereinander kompatibel sind. Das heißt, dass diese beispielsweise alle WLAN empfangen können. Daneben benötigen Sie eine App, mit der Sie alles steuern können. Moderne Smartphones bieten hier die Voraussetzung, dass alles reibungslos auch von weiter Entfernung gesteuert werden kann.

Das Ein- und Ausschalten der Lichter ist beispielsweise auch aus einem Urlaub auf der schönen Insel Mallorca möglich. Die Geräte, die miteinander verbunden werden möchten, müssen bestimmte Sensoren aufweisen, damit diese überhaupt reagieren können. Hierzu brauchen Sie verschiedene kompatible Einzelteile, wie beispielsweise smarte Glühbirnen von gluehbirne.de. Auf der Seite entdecken Sie verschiedene Modelle, die perfekt in Ihr Smart Home passen.

Gemütliche Lichterspiele im eigenen Zuhause!

Wer nicht nur von der automatischen Einschaltung der Heizung, des Saugroboters, des Mähroboters oder der Öffnung oder Schließung der Rollos profitieren möchte, der kann eine smarte Lichtanlage einbauen. Automatisierte und moderne Lichtanlagen haben diverse Vorteile, die viele Smart Home Liebhaber nicht mehr missen möchten.

Gemütliche Lichterspiele im eigenen Zuhause

© Urheber: interiorphoto / stock.adobe.com

Die wichtigsten Vorteile sind: 

  • Die Lichter können von überall in der Wohnung aus bequem gesteuert werden.
  • Durch den Einbau kann auch viel Strom gespart werden – vor allem bei Personen, die sonst immer vergessen das Licht auszuschalten. Die moderne Lichtanlage kann mit einem Sprachbefehl einfach ausgeschaltet werden. Niemand muss mehr von der bequemen Couch aufstehen und zum Zimmer oder Bad laufen, um dort das Licht auszuschalten. Diese Schritte können im modernen Smart Home ganz bequem über das Smartphone oder über die Sprachbefehle abgewickelt werden.
  • Das ganze System lässt sich auch perfekt personalisieren, sodass es genau auf Ihre Wünsche abgestimmt ist. Lichter können so eingestellt werden, dass Sie beispielsweise um 6 Uhr am Morgen einschalten usw. So ist auch ein schönes Aufwachen in einem gedimmten Raum möglich. Denn wer kennt die Lichtempfindlichkeit am Morgen nicht, wenn man das grelle Licht im Schlafzimmer einschaltet?
  • Wer nachts verzweifelt nach dem Lichtschalter sucht, der wird sich über die smarte Lichtanlage freuen. Hier gehört dieses Problem nämlich der Vergangenheit an. Steuern Sie das Licht einfach mit Ihrer Stimme.

Futuristische Lichtanlage: Wie funktioniert sie?

Herkömmliche Lichtschalter werden durch Betätigung ein- und ausgeschaltet. Das System bei smarten Lichtschaltern ist ein bisschen anders. Die Lampen können durch die App bequem von überall aus gesteuert werden.

Daneben gibt es auch noch die Möglichkeit, diverse mobile Buttons zu installieren – so können Sie von überall in der Wohnung aus, das Licht ein- und ausschalten. Da sie untereinander vernetzt sind, ist es möglich, sie zentral zu steuern. In Zusammenhang mit Bewegungsmeldern kann es sogar so eingestellt werden, dass die Lichter dann einschalten, wenn man einen Raum betritt.

Was muss bei der Umstellung beachtet werden?

Wer sich für dieses System interessiert, der sollte sich vorher ausreichend darüber informieren. Zu Beginn reicht es aus, wenn Sie bisherigen Lampen mit WLAN LED Leuchten austauschen. Bei der Wahl sollten Sie sich entscheiden, ob Sie lieber warmes oder kühles Licht haben möchten. Dadurch, dass diese Lampen keine Bridge brauchen und sie sofort mit dem Handy steuerbar sind, können Sie sofort losstarten. Die Lampen sind gleich zu Beginn bereits über das Smartphone steuerbar.

Natürlich sollten Käufer immer auf die Qualität der Lampen sowie die Kompatibilität mit anderen Geräten achten. So können Sie sicherstellen, dass diese später auch beispielsweise mit Dimmschaltern, Bewegungsmeldern usw. kompatibel sind. Häufig sind günstige Anbieter von smarten Lichtanlagen zwar im ersten Moment attraktiver. Wichtig ist aber, dass Sie sich immer über die Kompatibilität sowie die allgemeine Qualität informieren. Das kann viel Ärger im Nachhinein sparen.

Wir wünschen Ihnen einen gelungenen Umzug!

Ihr umzuege.de-Team

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
3741 - 7

Social Media

0Noch keine Kommentare