Umzugsratgeber

Umzug für Senioren

Umzug für Senioren
Umzug für Senioren
© Katarzyna Bialasiewicz Photographee.eu / Fotolia.com
16.06.2019
Adrian Ministrator

Tiefgreifende Veränderung

Egal, in welchem Alter und in welchem Lebensabschnitt, ein Umzug ist immer eine große Veränderung im Leben. Manche aktiven Senioren wünschen sich für ihren Lebensabend etwas Neues, bei anderen sind die Kinder aus dem Haus und man möchte sich verkleinern. Andere entscheiden sich wegen des größeren Komforts oder aus gesundheitlichen Gründen zum Umzug in eine barrierefreie Wohnung.

Angst vor dem Unbekannten

Schwer fällt das Umziehen, wenn man durch den Wohnortwechsel eine jahrzehntelang unveränderte Lebensumgebung verlässt. Der größte Schritt ist dabei sicher der Umzug in ein Pflege- oder Seniorenheim, den häufig die Familienmitglieder für Vater oder Mutter bzw. Großvater oder Großmutter beschließen und durchführen. Dabei ist Sensibilität gefragt, denn sich einzugestehen, nicht mehr allein zurechtzukommen, ist für viele ältere Menschen sehr schwer.

Auch die Trennung vom gewohnten Lebensraum, von Dingen, die eine persönliche Bedeutung haben, und der drohende Verlust des direkten Kontakts mit Angehörigen, Freunden und Nachbarn kann sehr schmerzlich sein. Viele Senioren haben große Angst davor, die Verantwortung und die Kontrolle über das eigene Leben in die Hände der eigenen Kinder bzw. von Pflegepersonal zu legen.

Hilfe beim Umzug für Senioren

Den Strapazen der Organisation und Koordination, die ein Umzug mit sich bringt, sind Menschen im Alter häufig nicht mehr gewachsen. Sie sind auf Rat und Hilfe angewiesen. Meist springen Verwandte und Bekannte ein und kümmern sich um alles, was nötig ist. Dazu gehört oft auch Trost und Überzeugungsarbeit, dass der Wohnortwechsel notwendig ist und die Lebenssituation verbessern wird. Hilfe bekommen Senioren und ihre Angehörigen bei professionellen Speditionen, die diese Situation kennen und entsprechende Leistungen anbieten, die oft dankbar angenommen werden.

In Ihrem Umfeld steht der Umzug eines älteren Familienmitglieds bevor?
Die Mitarbeiter der Möbelspedition werden auf Ihre Wünsche eingehen und den Umzugsstress von Ihnen fernhalten. Sie kümmern sich nicht nur um die Möbel, sondern auch um Sie bzw. das umziehende Familienmitglied.

Zu den möglichen Leistungen gehören z. B.:

  • Ab- und Aufbau der Möbel in der alten Wohnung und am neuen Wohnort.
  • Nicht mehr benötigte Möbel werden abtransportiert und fachgerecht entsorgt.
  • Anfallende Reinigungs- und Handwerksarbeiten werden zuverlässig für Sie erledigt.
  • Der Möbelspediteur kümmert sich darum, dass Behördengänge für Sie erledigt werden.

In Deutschland gibt es zahlreiche Umzugsunternehmen, die sich auf Seniorenumzüge spezialisiert haben. Dazu gehören natürlich auch Umzüge für aktive Senioren, die sich für einen neuen Wohnort entscheiden und den Umzug mit einer Spedition bevorzugen. Die Möglichkeiten, was das Umzugsunternehmen an Aufgaben übernimmt, sind vielfältig. Das fängt beim Einpacken und Ausräumen der alten Wohnung an und hört beim Auspacken und Einrichten der neuen Wohnung noch nicht auf, denn es gibt zusätzliche Services für Senioren, wie die Erledigung von Behördengängen oder die Einrichtung von Telefon und Internet.

Diese „Relocation“ genannte Variante eines Umzugs ist natürlich aufgrund des höheren Zeit- und Arbeitsaufwands für die Spedition auch eine teurere Angelegenheit, bietet jedoch hohen Komfort.

Haben Sie Erfahrungen mit Umzügen für Senioren? Teilen Sie diese gerne mit uns.

Einen guten Umzug für alle Beteiligten wünscht Ihnen
Ihr umzuege.de-Team

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
3774 + 9

Social Media

0Noch keine Kommentare

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen