Umzugsratgeber

Interieur nach Maß – Tipps für eine außergewöhnliche Einrichtung

Interieur nach Maß – Tipps für eine außergewöhnliche Einrichtung
Interieur nach Maß – Tipps für eine außergewöhnliche Einrichtung
© Urheber: Photographee.eu / stock.adobe.com
16.11.2020
Adrian Ministrator

Möbel von der Stange? Für viele keine Option. Ein Umzug ist stattdessen eine hervorragende Gelegenheit, um die neue Wohnung mit einer individuellen Ausstattung einzurichten. Ob Betten mit ausgewählten Extras, maßgefertigte Regale oder der selbst gemachte Couchtisch aus Kisten vom Flohmarkt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Folgende Inspirationen können bei der Auswahl des Mobiliars behilflich sein.

Betten nach Wunsch

Lokale Möbelhäuser und Onlineshop sind voll von Betten in allen erdenklichen Größen, Formen und Designs. Trotzdem finden viele nicht das, was sie sich vorgestellt haben. Oft passen nur wenige Details nicht zur gewünschten Stilrichtung, was aber dennoch vom Kauf abhält. Einige Hersteller haben das erkannt und kommen dem Wunsch nach mehr Individualisierung nach. Darunter das Schweizer Unternehmen Hasena, das seine Betten individuell nach Kundenwunsch fertigt. Das Design-Konzept ist flexibel und bietet verschiedenste Individualisierungsoptionen. Allerdings gelingt die Bestellung ausschließlich über Händler. Beim deutschen Kooperationspartner AM Quality GmbH mit Sitz in Köln lassen sich Hasena Betten über den Stilbetten-Onlineshop direkt konfigurieren und bestellen. Der Produkt-Konfigurator erlaubt beispielsweise die Auswahl von Größe, Bettrahmen, Holzart und Kopfteil.

Tipps für eine behagliche Schlafzimmereinrichtung hier zum Stöbern.

Regale online gestalten oder beim Schreiner beauftragen

Nach einem ähnlichen Prinzip lassen sich Regale maßanfertigen. Bekannte Anbieter sind dabei form.bar und Pickawood. Form.bar Regale wurden sogar mit dem German Design Award prämiert – ein renommierter Designpreis für innovative Designs und einzigartige Ideen. Das Unternehmen hinter form.bar – die Okinlab GmbH – produziert laut eigenen Angaben regional und erlaubt der Kundschaft die Regalgestaltung nach eigenen Wünschen. Auch Sideboards, Schränke, Tische und Wohnwände sind individualisierbar. Das verwendete Holz für die Möbel stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft, wodurch die Möbel auch der Umwelt zugutekommen.

Weitere Anregungen rundum Regale:

  • Profi: Alternativ dazu, kann es sich lohnen bei einem lokalen Schreiner nach Maßanfertigungen zu fragen. Regionale und spezialisierte Betriebe freuen sich über jeden Kunden und können ebenso einzigartige Möbel herstellen.
  • Marke Eigenbau: Mit einfachen Brettern und Winkeln aus dem Baumarkt lassen sich Nischen in praktische Stauraumwunder verwandeln. Die Abstände zwischen den Regalbrettern bestimmen Sie nach Bedarf.
  • Schubladen: Ausrangierte Schubladen ergeben in Gruppen an der Wand arrangiert, raffinierte Regale zum Bestücken. Wird das Innenleben beispielsweise mit farbenfrohen oder besonders edlen Tapetenresten beklebt, entstehen optische Hingucker mit Charakter.

Küchen nach eigenem Geschmack

Küchen nach eigenem Geschmack
Küchen nach eigenem Geschmack

© Urheber: alexandre zveiger / stock.adobe.com

Viele Küchen aus dem Prospekt wirken langweilig, sie sind standardisiert und dementsprechend wenig kreativ. Wer etwas Neues will, muss länger suchen und nach alternativen Herstellern Ausschau halten. Eine rustikale Art Küchen zu gestalten, legen Jan Cray und sein Team an den Tag. Die Werkstatt des Betriebs befindet sich in Hamburg-Altona. Auch dieses Unternehmen konnte sich bereits einen German Design Award (Special 2019) sichern. Im Sortiment:

  • Modulküchen
  • Kücheninseln
  • Wandpaneele
  • Tische
  • Bänke

Jan Cray Möbel strahlen den Charme des beliebten Industrial Designs aus und sind eine willkommene Abwechslung zu weißen Hochglanzfronten und einfallslosen Küchenzeilen.

Tipp: Sie übernehmen die Küche des Vormieters, sind aber mit der Optik des Mobiliars unzufrieden? Durch den Austausch der Arbeitsplatte können Sie große Effekt erzielen und dem Raum einen völlig neuen Eindruck verleihen. Auch Folien zum Bekleben der Küchenschränke oder ein frischer Anstrich für die Fronten bringen deutliche Veränderungen mit sich.

DIY – günstig, simpel, vielfältig

Bevorzugen Sie günstige Lösungen, sind Do-it-yourself-Projekte genau das Richtige. Viele Möbel lassen sich mit wenigen Materialien zum kleinen Preis einfach selber bauen. Bestes Beispiel sind dekorative Regale aus Wein- oder Obstkisten. Derartige Kisten finden Sie auf Flohmärkten, bei eBay Kleinanzeigen und auf diversen anderen Marktplätzen. Nicht selten sogar zum Nulltarif. Die Kisten können Sie beliebig stapeln, aneinanderreihen oder gar an die Wand schrauben, um einzigartige Hängeregale zu kreieren. Da Sie jede Kiste separat mit Wunschfarben streichen oder besprühen können, ergeben sich unendliche Möglichkeiten.

Tipp: Leben kleine Kinder im Haushalt, sollten Wandregale generell an der Wand befestigt werden. Ansonsten drohen Verletzungen, wenn der Nachwuchs Kletterversuche startet. Bei selbst gemachten Regalen aus Kisten ist es zudem ratsam, alle Einzelteile miteinander zu verbinden.

Tipps für Palettenmöbel

Tipps für Palettenmöbel
Tipps für Palettenmöbel

© Urheber: PhotoSG / stock.adobe.com

Auch der Boom der Palettenmöbel hat in den letzten Jahren tolle DIY-Ideen hervorgebracht. Ob Lounge für den Balkon, Couchtische oder Raumteiler – mit Paletten lässt sich so ziemlich alles nachbauen, was im Wohnraum benötigt wird. Anleitungen sind sowohl bei YouTube als auch in Form von Literatur und in kreativen DIY-Blogs vorhanden. Das Heimwerker-Portal Bauen und Wohnen zeigt im Video, wie sich ein formschönes Sofa aus Europaletten herstellen lässt:

Europaletten sind deshalb zu bevorzugen, weil sie als besonders stabil und langlebig gelten. Alternativen sind oft weniger formstabil und geben Belastungen schneller nach. Bei der Beschaffung von Paletten sollten Sie kritisch sein und nur die besten Modelle nehmen. Auf Paletten, die der Witterung ausgesetzt waren, bereits Risse im Holz aufweisen oder gar schimmelpilzbelastet sind, sollten Sie besser verzichten. Ausgewählte Paletten werden sorgfältig geschliffen, bevor sie weiterverarbeitet werden. Die Schleifarbeit ist wichtig, damit sich später niemand am Holz verletz. Bei der farblichen Gestaltung sind Sprühpistolen effiziente Hilfsmittel. Benötigen Sie ein solches Gerät nur einmalig, müssen Sie es nicht kaufen: Viele Malerfachgeschäfte und teilweise auch Baumärkte verleihen Maler- und Lackierbedarf günstig und beraten gleichzeitig zur korrekten Verwendung.

Ihr umzuege.de Team

Erfahrene Profis

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
4662 + 6

Social Media

0Noch keine Kommentare