Umzugsratgeber

Professionelle oder private Umzugshelfer – Vorteile und Nachteile im Überblick

Professionelle oder private Umzugshelfer – Vorteile und Nachteile im Überblick
Professionelle oder private Umzugshelfer – Vorteile und Nachteile im Überblick
© Urheber: Mediteraneo / stock.adobe.com
20.07.2022
Adrian Ministrator

Kaum ein Wohnungswechsel ist ohne zuverlässige und fleißige Helfer zu schaffen. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Umzugsaufgaben zu bewältigen: entweder beauftragen Sie ein professionelles Umzugsunternehmen oder engagieren private Helfer. Bevor Sie sich für eine der Lösungen entscheiden, sollten Sie einige Dinge beachten. In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick darüber, was Sie bei der Beauftragung von professionellen und privaten Umzugshelfern erwarten können. Sie erfahren, welche Vorteile und Nachteile die beiden Lösungen mit sich bringen.

Umzugsprofis oder private Helfer: Kosten

Stundensatz
Wenn Sie nur ein oder zwei Möbelstücke oder Kartons mit Kleidung transportieren wollen, lohnt es sich nicht immer, ein professionelles Umzugsunternehmen zu buchen. Sie können im Bekanntenkreis oder im Internet nach privaten Umzugshelfern suchen. Bei privaten Helfern handelt sich in der Regel um Freunde oder Familienmitglieder. Viele Menschen engagieren für die Umzugsaufgaben Studenten, die etwas Geld verdienen wollen. 

Die privaten Umzugshelfer berechnen in der Regel weniger als Profis. Sie rechnen meistens nach Stunden ab. Die Freunde oder Familienmitglieder erwarten meist kein Geld für ihre Hilfe. Wenn es sich bei Ihnen um einen kleinen Umzug handelt und Sie keinen großen Lkw brauchen, dann kann für Sie die private Unterstützung die richtige und kostensparende Lösung sein.

Umzugskosten steuerlich absetzen
Bei jedem Wohnungswechsel fallen viele unterschiedliche Kosten an. Egal ob Sie privat oder berufsbedingt umziehen, haben Sie die Möglichkeit, einige Ihrer Umzugskosten steuerlich abzusetzen. Sie können zum Beispiel bei Ihrer Steuererklärung die Ausgaben für ein Umzugsunternehmen angeben. Wenn Sie private Umzugshelfer engagieren, können Sie nicht mit einer Steuererstattung rechnen.

Umzugsprofis oder private Helfer: Versicherung

Die Unfälle und Beschädigungen am Inventar können bei jedem Umzug passieren. Gegen die teuren Folgen von Umzugsschäden können Sie sich jedoch absichern. Bei einem Umzug mit Profis ist Ihr Hausrat versichert. Verursacht ein Mitarbeiter der Umzugsfirma einen Schaden, so übernimmt die Versicherungsfirma die finanziellen Folgen.

Wenn das Missgeschick jedoch einem privaten Umzugshelfer passiert, dann müssen Sie für die Beschädigungen selbst haften und für die Kosten aufkommen. So kann der Umzug mit günstigen privaten Helfern schnell teuer werden, wenn Sie mehrere hundert Euro für einen neuen Schrank oder für die Reparatur am Treppenhaus zahlen müssen. Wenn Sie sich für Profis entscheiden, dann ziehen Sie entspannter um.

Umzugsprofis oder private Helfer: Fachwissen und Erfahrung

Bei den privaten Umzugshelfern handelt es sich oft um Personen, die sich mit Umzügen wenig oder gar nicht auskennen. Die Schäden, die sie durch die Anwendung falscher Techniken beim Bewegen schwerer Gegenstände verursachen, können katastrophal sein. Sie sollten auch das Risiko eventueller Beschädigungen am Eigentum Dritter beachten. Unerfahrene Helfer können schnell z. B. die Türen oder die Wände in der Wohnung beschädigen.

Professionelle Umzugsunternehmen sind darauf geschult, Ihr Inventar sicher und effizient von A nach B zu transportieren. Sie haben viel Erfahrung und können richtig einschätzen, wie der Hausrat optimal zu verpacken ist. Ihr Hab und Gut ist also während des Umzugs in diesem Fall in sicheren Händen. Bei der Zusammenarbeit mit Profis können Sie auch mit einer umfassenden Beratung und hilfreichen Tipps rechnen, die Ihnen viel Nerven ersparen können.

Umzugsprofis oder private Helfer: Zuverlässigkeit und Schnelligkeit

Bei einem Wohnortswechsel mit privaten Umzugshelfern kann alles passieren: der Helfer kann erkranken oder aus vielen anderen Gründen am Umzugstag einfach nicht erscheinen. Es kann dazu kommen, dass Ihr Umzug viel länger als geplant dauern wird oder im schlimmsten Fall an einem anderen Tag durchgeführt werden muss. Das verursacht unnötigen Stress, vor allem dann, wenn der Termin zur Schlüsselübergabe kurzfristig stattfinden soll.

Auf die professionellen Umzugshelfer können Sie sich voll und ganz verlassen. Sie sind pünktlich, was besonders wichtig ist, wenn Sie einen Termin einhalten müssen. Der Umzugsfirma stehen mehrere Mitarbeiter zur Verfügung. Sie brauchen sich also keine Sorgen zu machen, wenn eine Person krankheitsbedingt ausfällt.

Die Profis arbeiten nach einem strukturierten Plan. Dank ihrer Erfahrung erledigen sie die Arbeiten schneller als Personen, die nur gelegentlich bei Umzügen helfen. Sie wissen, wie die Gegenstände zu verpacken und zu transportieren sind, damit Sie unbeschadet in dem neuen Wohnort ankommen. Das ist sehr wichtig, wenn Sie hochwertige Möbel und Gegenstände besitzen.

Professionelle Umzugshelfer kennen die besten Transportwege und Parkmöglichkeiten. Somit garantieren Sie einen zeitlich optimierten Ablauf Ihres Umzuges. Zu den meisten Umzugsteams gehören mehrere Personen, die man flexibel bei unterschiedlichen Aufgaben einsetzen kann. Sie können neben dem Transport des Umzugsgutes auch z. B. die Montage sowie Demontage von Möbeln oder sogar kleine Renovierungsarbeiten übernehmen.

Umzugsprofis oder private Helfer: Komfort

Die professionellen Umzugsfirmen sorgen dafür, dass Ihr Wohnungswechsel reibungslos abläuft, damit Sie sich auf andere Dinge konzentrieren können. Wenn Sie keine Zeit in Ihren Umzug investieren können, übernehmen die Umzugshelfer die Aufgaben von A bis Z für Sie. Sie müssen sich keine Sorgen um die Halteverbotszone, um das richtige Verpackungsmaterial oder um die Sperrmüllentsorgung machen. Viele Umzugsunternehmen bieten einen Full-Service an. Sie kümmern sich um sämtliche Arbeiten: von der Planung bis zur Schlüsselübergabe.

Die privaten Umzugshelfer übernehmen in der Regel nur das Verpacken der Gegenstände und den Transport des Inventars. Sollen Sie zusätzlich die Entrümpelung, Sperrmüllentsorgung oder die Reinigung der alten Wohnung brauchen, so müssen Sie diese Aufgaben in Eigenregie erledigen. Wenn Sie dafür keine Zeit haben, so müssen Sie nach einem oder sogar nach mehreren Dienstleistern suchen, was Sie wieder zusätzlich Zeit und Geld kosten wird.

Umzug mit Profis oder mit Freunden? – Fazit

Wenn Sie einen professionellen Umzugsdienstleister beauftragen, können Sie sich darauf verlassen, dass dieser einen sicheren und effizienten Umzug durchführt. Das bedeutet jedoch nicht, dass es nicht in einigen Fällen sinnvoll ist, stattdessen private Helfer zu beauftragen. Ob ein professionelles Umzugsunternehmen das Richtige für Sie ist, hängt von einer Reihe von Faktoren ab, z. B. vom Umfang Ihres Umzuges, vom Schwierigkeitsgrad und davon, ob Sie körperlich in der Lage sind, die Umzugsaufgaben selbst auszuführen.

Für die privaten Umzugshelfer spricht häufig der Kostenfaktor. Sie sollten jedoch nicht vergessen, dass Sie die Hilfe von unerfahrenen Personen z. B. bei einem Schadensfall viel mehr als gedacht kosten kann. Durch einen Umzug mit Profis kann man oft an einer anderen Stelle sparen. Die Profis sorgen dafür, dass Ihr Umzug nicht nur zügig und problemlos, sondern auch sorgenfrei für Sie erledigt wird.

Ihr umzuege.de Team

Erfahrene Profis

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
8733 - 9

Social Media

0Noch keine Kommentare