Umzugsratgeber

Praktische Gestaltungstipps – neue Wohnung individuell einrichten

Praktische Gestaltungstipps – neue Wohnung individuell einrichten
Praktische Gestaltungstipps – neue Wohnung individuell einrichten
© Urheber: 2mmedia / stock.adobe.com
06.10.2020
Adrian Ministrator

Neben dem Umzug ist das Einrichten der neuen Wohnung eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Bis alles an seinem Platz und die Wohnlandschaft behaglich eingerichtet ist, braucht es einiges an Planung und Durchhaltevermögen. Wir haben praktische Tipps zur Gestaltung arrangiert.

Möbel und Utensilien pro Raum bündeln

Im Idealfall wurden bereits bei den Vorbereitungen auf den Umzug Vorkehrungen gegen das Chaos in der neuen Wohnung getroffen. Jeder Karton und jedes Möbelstück sollten dort landen, wo es auch benötigt wird – ob Küche, Bad, Schlafzimmer oder Wohnzimmer. Das spart beim Einrichten wertvolle Zeit und Nerven. Anschließend ist es ratsam mit den Dingen zu beginnen, die besonders dringend benötigt werden. Beispielsweise sollte der Aufbau der Betten eine der ersten Handlungen sein, um nach dem ersten Tag im neuen Zuhause den wohlverdienten Schlaf zu finden. Aber auch das Einrichten der wichtigsten Körperpflegeprodukte im Bad und der zentralen Kochutensilien in der Küche sind sinnvoll für einen entspannten Start in der neuen Wohnung. Wer am nächsten Morgen direkt einen duftenden Kaffee zubereiten kann und für eine wohltuende Dusche alles griffbereit hat, fühlt sich gleich besser.

Textilien schaffen schnell Behaglichkeit

Bis die neue Wohnung den persönlichen Ansprüchen genügt, kann es einige Wochen oder gar Monate dauern. Je nachdem wie viel Zeit und Muße bleibt. Ein kleiner Trick, der trotz gewisser Unordnung durch übrig gebliebene Umzugskartons und umherstehender Habseligkeiten ein behagliches Ambiente schafft: Greifen Sie zu textilen Accessoires! Ob Teppiche, Vorhänge, Kissen oder kuschelige Plaids – Textilien verleihen jedem Raum unmittelbar einen gemütlichen Charme. Ein besonders großer Effekt geht von textilem Fensterschmuck aus, weil Stoffe an Fenstern Geborgenheit und Sicherheit vermitteln – zwei Grundbedürfnisse des Menschen. Sollten die alten Vorhänge und Gardinen sowie gängige Standardmaße aus dem Handel in der neuen Wohnung nicht passen, lassen sich im Onlineshop Deine-Massanfertigung.de individuelle Alternativen bestellen. Der deutsche Anbieter für Maßanfertigungen rundum Vorhänge, Tischdecken und Bilderrahmen Made in Germany erlaubt die Anpassung mit einem verständlichen Konfigurator. Neben den Abmessungen lassen sich Designs, Aufhängungsarten und Stoffstärke wählen. Blickdichte Stoffe für zusätzlich Sicht- und Sonnenschutz sind ebenso erhältlich wie luftig leichte Produkte aus transparentem Gewebe.

Gut zu wissen: Die Raumakustik nimmt großen Einfluss auf das Ambiente. Schallharte Oberflächen wie Metall und Glas wirken sich negativ aus. Schallweiche Oberflächen wie Teppiche, Tischwäsche aus Filz und Gardinen hingegen mindern den Nachhalleffekt und verbessern die akustische Wahrnehmung

Licht schafft Atmosphäre – Leuchtmittel und Lichtfarben im Fokus

Licht schafft Atmosphäre

© Urheber: Bits and Splits / stock.adobe.com

Noch effektvoller als Textilien wirkt das richtige Licht auf das Wohlbefinden. Damit der Alltag von Beginn an bereichert wird, müssen Leuchtmittel und Lichtfarben clever ausgewählt werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Glühlampen, die aufgrund des Energiespargesetzes vom Markt verbannt wurden, sind LED Leuchtmittel um knapp 90 Prozent effizienter. Gleichzeitig sind sie langlebiger und weniger empfindlich. Auch gegenüber Energiesparlampen bringen LEDs einige Vorzüge mit sich. Sie enthalten weder giftiges und umweltschädliches Quecksilber noch müssen sie separat entsorgt werden. Zudem gibt es LEDs heute in verschiedensten Lichtfarben und Formen, so dass jede Lampe damit ausgerüstet werden kann. Für wohnliche Räume ist warmweißes Licht mit 2.700 und 3.300 Kelvin empfehlenswert. Diese Farbtemperatur wirkt überaus beruhigend.

Pflanzen für Lebendigkeit und saubere Luft

Pflanzen sind hervorragende Mitbewohner. Sie tragen mit ihrem beruhigenden Blattgrün direkt nach dem Einzug zu einer einladenden Wohnlandschaft bei. Noch viel wichtiger ist jedoch, dass sie die Luftqualität und damit das Raumklima verbessern. Sie filtern schädliche Substanzen wie Formaldehyd und Kohlenmonoxid über ihre Blätter aus der Raumluft. Zu den Luftverbesserern zählen:

  • Grünlilie
  • Birkenfeige
  • Bogenhanf
  • Drachenbaum

Das Gartenmagazin Plantura.garden klärt in einer Liste mit den Top 10 der luftreinigenden Pflanzen über dessen Vorteile auf.

Ordnung schaffen mit Stauraum

Ohne Stauraum geht nichts. Zumindest nicht dort, wo Ordnung herrschen soll. Für ein besonders ruhiges Gesamtbild sind geschlossene Möbel wie Schränke, Kommoden und Schuhschränke ideal. Sie fördern visuelle Ruhe. Offene Regale, die den Blick auf zahlreiche Kleinigkeiten freigeben, wirken dagegen schnell unordentlich. Hier können Sie mit Boxen und Körben Ordnung schaffen. Um dem Chaos keine Chance zu geben, hier einige Tipps:

  • Ordnen Sie jedem Gegenstand einen festen Platz zu!
  • Dieser Platz sollte so gewählt sein, dass Sie alles, was Sie benötigen schnell griffbereit haben. Vermeiden Sie unnötige Laufwege!
  • Füllen Sie Ordnungshüter nie voll!
  • Räumen Sie alles, was Sie verwendet haben, möglichst gleich zurück an den Platz!
  • Halten Sie Oberflächen von Mobiliar frei! Das fördert einen aufgeräumten Gesamteindruck.

Esstisch als zentraler Treffpunkt

Esstisch als zentraler Treffpunkt

© Urheber: kajikajie / stock.adobe.com

Ein großzügiger Esstisch ist gerade für Familien aber auch Wohngemeinschaften wichtig. Er dient als kommunikativer Treffpunkt zum geselligen Schlemmen, Plaudern und Spielen. Um Platzmangel vorzubeugen, sollte jede Person am Tisch mindestens 60 Zentimeter Breite für sich haben. Empfangen Sie regelmäßig Gäste und leiden unter Platzmangel, sind Klappstühle ein Segen. Sie lassen sich platzsparend verstauen und sind bei Bedarf schnell zur Hand.

Dunkle Wandfarben für ein Höchstmaß an Eleganz

Dunkle Farben wurden lang als bedrückend und düster abgestempelt. Inzwischen haben diverse Trends gezeigt, dass Dunkelgrau, Waldgrün und Co. durchaus Potenzial haben. Kombiniert mit hellen Möbeln und Textilien entstehen eindrucksvolle Szenerien zum Wohlfühlen. In den Inspirationswelten des Farbenherstellers unter Adler-farbenmeister.com finden Sie zahlreiche Anregungen für die dunkle Wandgestaltung.

Einen guten Start im neuen Zuhause wünscht Ihnen
Ihr umzuege.de-Team

Erfahrene Profis

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
7879 - 6

Social Media

0Noch keine Kommentare