Umzugsratgeber

Klaviertransport ganz ohne schiefe Töne

Klaviertransport ganz ohne schiefe Töne
Klaviertransport ganz ohne schiefe Töne
© Urheber: Roman Stetsyk / stock.adobe.com
08.05.2020
Netti Krumbiegel

Klaviere und Konzertflügel sind wahre Prachtstücke. Der monetäre Wert ist hoch – vom emotionalen Wert ganz zu schweigen. Zudem sind die Oberflächen sehr empfindlich. Die ganze Konstruktion ist trotz ihrer Wucht ein filigranes Meisterstück. Wie soll man solche Schwergewichte nur transportieren, ohne ihnen zu schaden?

Ein Klavier wiegt mindestens 180 Kilogramm, Konzertflügel sogar bis zu einer halben Tonne. Der Klaviertransport wird also zu einer echten Herausforderung – insbesondere, wenn das gute Stück Treppen überwinden muss. Anders als bei einem Schrank, den man relativ einfach demontieren kann, müssen Laien ein Klavier oder einen Flügel am Stück bewegen. Nur echte Experten vermögen es, ein Klavier auseinanderzubauen – Finger weg!

Beim Klaviertransport oder Flügeltransport hat es natürlich oberste Priorität, dem Instrument keine Kratzer oder ähnliche Beschädigungen zuzufügen. Außerdem darf die Mechanik durch Transporte keinen Schaden davontragen. Unsere klare Empfehlung lautet deshalb: Wenden Sie sich für einen Klaviertransport an Profis! Beauftragen Sie ein Unternehmen, das Erfahrungen mit dem Transport von Klavieren und Flügeln hat. Viele Umzugsunternehmen bei umzuege.de haben sich auch auf diesen Bereich spezialisiert.

Hinzu kommt, dass Sie als Privatperson keine Versicherung für Umzugsschäden abschließen können. Umzugsunternehmen hingegen sind versichert.

Klaviertransport: Was beachtet werden muss

Für Klaviertransporte gilt: Eine gute Planung ist das A und O. Fast immer findet vorab eine Besichtigung statt, um sowohl das Instrument als auch die Gegebenheiten vor Ort besser einschätzen zu können.

Alle Wege müssen dahingehend geprüft werden, wie das Klavier oder der Flügel bestmöglich transportiert werden kann. Die Wege müssen freigehalten und Stolperfallen zwingend beseitigt werden.

Bei einem Klaviertransport oder Flügeltransport über mehrere Stockwerke empfiehlt es sich, einen Möbelaufzug zu verwenden. Dafür bedarf es meist auch der Errichtung einer Halteverbotszone. Das Umzugsunternehmen wird ihnen bereits beim Besichtigungstermin mitteilen, wie Ihr Klavier oder Flügel am besten und sicher transportiert werden kann. Häufig kommen bei einem Klaviertransport oder Flügeltransport auch Lastenaufzüge, Tragegurte oder ein Kran zum Einsatz. Dies hängt unter anderem vom Gewicht und der weiteren Beschaffenheit des Instruments ab. Auch die Gegebenheiten im Wohnraum und um das Haus herum spielen bei einem Klaviertransport oder Flügeltransport eine Rolle.
Mit Hilfe von sogenannten Möbelhunten kann das Klavier auf einer geraden Fläche rollend fortbewegt werden. Wichtig ist, dass die Rollen gleichmäßig belastet werden.

Das Klavier oder der Flügel muss gut geschützt werden. Zu den geeigneten Schutzmitteln bei einem Klaviertransport zählen Packdecken oder auch Luftpolsterfolie. Außerdem gibt es Transporttaschen und Schutzhüllen für die einzelnen Modelle. Die Tasten und die Klappe sollten gut befestigt werden, damit der Transport sicher vonstatten gehen kann. 

Für den Transport werden mindestens zwei Personen benötigt, häufig sogar drei bis vier. Auch dies hängt von den verschiedenen Gegebenheiten ab.

Die Kosten eines Klaviertransports

Der Preis für den Klaviertransport setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Dazu zählen:

  • Die Entfernung zwischen Auszugs- und Einzugsort
  • Das Gewicht des Klaviers
  • Die Größe des Klaviers
  • Die Gegebenheiten vor Ort (Platz im Treppenhaus, Anzahl der Stufen)
  • Der Wert des Klaviers und die daraus resultierende Transportversicherung

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Umzug ohne „Verstimmung“!
Ihr umzuege.de-Team

Erfahrene Profis

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
5976 + 5

Social Media

0Noch keine Kommentare