Umzugsratgeber

Groß und sperrig: Umzug mit Gefrierschrank

Groß und sperrig: Umzug mit Gefrierschrank
Groß und sperrig: Umzug mit Gefrierschrank
© Urheber: LIGHTFIELD STUDIOS / stock.adobe.com
30.08.2023
Adrian Ministrator

Umzug mit Gefrierschrank - wie sich ein Ortswechsel mit großen und sperrigen Elektrogeräten bequem meistern lässt.

Ein Umzug allein bedeutet für viele Menschen eine große Herausforderung und bringt reichlich Stress mit sich. Gilt es, ihn zusammen mit großen und sperrigen Elektrogeräten zu bewältigen, sind tatkräftige Unterstützung und Know-how gefragt. Was ist zu beachten, wenn elektrisch betriebene Küchengeräte wie der Gefrierschrank mit umziehen? Dieser Artikel bietet essenzielle Informationen zur perfekten Umzugsvorbereitung und für den Transport am Umzugstag. Mit den nachfolgend genannten Tipps für einen sachgerechten Transport von Gefrierschränken lässt sich sicherstellen, dass ein solches Gerät beim Umzug keinen Schaden nimmt und am neuen Domizil schnellstmöglich wieder zum Einsatz kommen kann.

Leertransport Gefrierschrank - zu jeder Transportvorbereitung gehört das Abtauen

Bei einem Umzug ist selten alles bis ins letzte Detail planbar. Auf Kante zu kalkulieren und zu hoffen, dass das Gefriergut bis zum Anschluss des Gerätes an der Zieldestination nicht auftaut, ist keine gute Idee. Vielmehr empfiehlt es sich, die eingefrorenen Lebensmittel bereits mehrere Wochen vor dem Umzug zu reduzieren. Wenige Tage davor gilt es, den Gefrierschrank komplett abzutauen. Dadurch, dass dann das Gewicht des Gefriergutes und der festen Eisbrocken wegfällt, ist das Gerät deutlich leichter und lässt sich bequemer von A nach B bewegen. Da aus dem Eis kein Schmelzwasser mehr entstehen kann, bietet der Leertransport den Mitarbeitern der Umzugsfirma oder privaten Helfern Sicherheit. Das Risiko, beim Transport mit dem nicht unerheblichen Gewicht auszurutschen, wird somit deutlich minimiert. Eine Einbau-Kühl-Gefrierkombination ist ein schweres Gerät, das beim Transport ein hohes Unfallrisiko bergen kann.

Gefrierschrank abgetaut? - Zeit für die weitere Umzugspräparierung

Schmelzwasser ist nicht die einzige Gefahrenquelle, wenn es um den Transport eines Gefrierschranks beim Umzug geht. Auch vom rückseitig baumelnden Netzkabel geht ein hohes Verletzungsrisiko aus. Um die Stolpergefahr zu minimieren, ist es ratsam, das Netzkabel mit gut haftendem Tape an der Rückseite des Gefrierschranks zu befestigen. Ist die Gefrierschrankdichtung schon leicht porös oder wird das Gerät beim Umzug ungünstig gelagert, kann sich die Tür des Gefrierschranks verselbstständigen, lösen und mechanische Schäden an Gegenständen hinterlassen. Trifft sie das Schienbein der transporierenden Person, ist das Risiko, dass der gesamte Gefrierschrank zu Boden geht, hoch. Daher gilt: Für den Transport auch die Tür mit Klebeband anheften!

Stehender oder liegender Transport von Gefrierschränken?

Sofern möglich, empfiehlt sich ein stehender Gefrierschrank-Transport. Hierfür ist jedoch unbedingt im Vorfeld des Umzugs zu klären, ob der im Umzugstransporter zur Verfügung stehende Platz für einen stehenden Transport ausreicht. Anderenfalls kann es sich lohnen, das Gerät auf einem Fahrzeug-Anhänger stehend zu transportieren. Damit der Gefrierschrank während der Fahrt kein Eigenleben entwickelt und so eine Gefahr für den nachfolgenden Straßenverkehr darstellt, ist es unvermeidbar, das Gerät mit Gurten festzuzurren.

Hilfsmittel für den Transport eines Gefrierschranks

Bevor das Gerät allerdings im Umzugstransporter oder auf einem Anhänger fixiert wird, gilt es, den Transport bis zur Bordsteinkante zu bewältigen. Besonders komfortabel gestaltet er sich mithilfe einer Sackkarre. Befindet sich der Ursprungsort in den oberen Etagen eines Mehrfamilienhauses, stehen für einen unkomplizierten Umzug verschiedene Lösung zur Verfügung. Bei bodenhohen Fenstern, bei denen das Schwergerät leicht über die Schwelle gehoben werden kann, besteht die Möglichkeit, einen Außenlift zu nutzen. Auch hier ist das Verzurren des Gerätes vor der Fahrt nach unten unabkömmlich. Gleiches gilt, wenn es am neuen Domizil wieder nach oben zu fahren ist. Wer keinen Außenlift nutzen kann oder möchte und auf den Transport via Treppe angewiesen ist, ist mit einem Treppensteiger gut beraten. Dieser hangelt sich unter Nutzung eines elektrischen Antriebs automatisch die Treppenstufen nach oben oder unten. Bei ebenerdigen Wohnungen genügt es, den Gefrierschrank auf ein Rollbrett zu packen und ihn einfach vor sich her zu schieben. Personen, die sich das Gewicht des Gefrierschranks beim Transport teilen möchten und auf keine anderen Hilfsmittel zurückgreifen können, wählen idealerweise einen Kreuztragegurt. So wird das Komplettgewicht optimal verteilt.

Hochwertige Geräte beim Umzug mit passenden Hilfsmitteln schützen

Nicht nur die störanfällige, im Gerät verbaute Technik bedarf eines umfassenden Schutzes für den Gefrierschrank-Transport. Ebenso viel Aufmerksamkeit darf der dekorativen Außenhaut zuteil werden. Je nach zurückzulegender Strecke empfiehlt es sich, eine weiche und dicke Decke um das Gehäuse des Gefrierschranks zu legen. Eine solche wehrt äußere Schäden wie Kratzer ab. Um auch mechanische Stöße optimal abzufedern und Dellen im Gefrierschrank zu vermeiden, ist es sinnvoll, zusätzlich Luftpolsterfolie zu verwenden. Für einen Gefrierschrank eignet sich Luftpolsterfolie mit größeren Luftkammern. Ihr polsternder Effekt wehrt Schläge vom Gerät ab.

Wartezeit vor der erneuten Inbetriebnahme kalkulieren

Gibt es am neuen Wohnort freie Auswahl, wo der Gefrierschrank künftig stehen soll? Hierbei ist es sinnvoll, sich für einen Ort

  • fernab von Wärmequellen wie dem Elektroherd,
  • mit etwas Abstand zur Wand und
  • mit mäßigen Umgebungstemperaturen

zu entscheiden. So lässt sich die Energieeffizienz auf ein kostensparendes Level bringen.

Bevor der Gefrierschrank im neuen Zuhause wieder in Betrieb genommen wird, ist es sinnvoll, ihm nach dem Transport etwas Zeit zur Regeneration zu gewähren. So erhält möglicherweise in den Kühlkreislauf gelangtes Schmiermittel die Gelegenheit, wieder zurück in den Kompressor zu gelangen.

Ihr umzuege.de Team

Erfahrene Profis

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
3432 + 4

Social Media

0Noch keine Kommentare