Selbst renovieren

Keine Angst vorm selbst renovieren!

Wer die eigenen vier Wände tapezieren will, braucht nicht immer einen professionellen Handwerker. Mit dem richtigen Werkzeug und einer guten Vorbereitung kommt man auch zurecht. Unsere wichtigsten Tipps zum Renovieren Ihrer Wohnung:

Farbauswahl und -bedarf

Farbe gestaltet Räume und beeinflusst die Menschen, die in ihnen leben. Orangerote Flächen und terrakottafarbene Wände laden beispielsweise zum Wohlfühlen ein, blau wirkt entspannend. Oft ist es vor dem Streichen schwer abzuschätzen, ob die Lieblingsfarben auch zusammenpassen. Bei der Wahl der geeigneten Farben wird die Entscheidung überwiegend auf Dispersionsfarben fallen, da sie wasserlöslich sind, geruchsarm und schnell trocknen. Grundlage ist oft weiße Farbe; vermischt mit Abtönfarben entsteht der gewünschte Farbton. Unbedingt an unauffälliger Stelle Probestreichen!

Tipp

Wenn Sie sich einen eigenen Farbton anmischen, behalten Sie sich einen Rest in einem Schraubglas zurück. Einen einmal angemischten Farbton bekommen Sie nämlich nie wieder exakt so hin! Wenn kleinere Reparaturen anstehen, haben Sie so immer noch von der passenden Farbe zur Hand.

In Baumärkten gibt es ein umfangreiches Angebot bereits gemischter Farbe. Farbfächer helfen herauszufinden, wie das Mischverhältnis sein muss, um den gewünschten Ton zu erhalten.

Bei der Kalkulation der Farbmenge gilt die Formel:

Ca. 10 m² Fläche = 1 Liter Farbe


Kalkulieren Sie mehr, wenn die Wände mehrmals gestrichen werden!
Selbst renovieren

Wandfarben enthalten oft giftige Lösungsmittel und Weichmacher
Der BUND rät in seinen Ökotipps: Achten Sie beim Kauf von Wandfarbe auf das Zeichen mit dem blauen Engel! Hier darf der Lösemittelanteil 0,07 % nicht überschreiten. Noch besser sind natürliche Farben, die allerdings sehr teuer sind.

Tapetenbedarf

Eurorollen sind 0,53 m breit und 10,05 m lang. Eine Rolle reicht für ca. 5 Quadratmeter Fläche. Mit folgender Faustformel errechnen Sie die benötigte Anzahl Raufaser-Rollen:

Raumumfang x Raumhöhe / 5 = Anzahl Eurorollen


Raufasertapeten dagegen sind 0,53 m breit und 33 m lang. Eine Rolle reicht für etwa 17 Quadratmeter. Daraus ergibt sich folgende Rechenformel:

Raumumfang x Raumhöhe / 17 = Anzahl Rollen


Da Fenster- und Türaussparungen mitgezählt werden, haben Sie Materialreserven.

Tipps zum Entfernen alter Tapeten

Folgende Tipps sind zum Entfernen von alten Tapeten hilfreich: Fußleisten, Steckdosen und Lichtschalter abkleben oder entfernen (Strom abschalten!)

  • Entfernen der alten Tapete mit Tapetenlöser (auch: Wasser-/Spülmittelmischung oder Dampftapetenlöser) und Spachtel.
  • Wasser- und Rostflecke mit einer Isolier-Grundierung behandeln.
  • Tapeten zunächst mit einem Tapeten-Wechselgrund streichen, um ein späteres Ablösen zu erleichtern.
Selbst renovieren

Tipps zum Anbringen von Tapeten


  • Tapetenbahnen in der Länge der Wand + 10 cm Zugabe zuschneiden.
  • Mit der Deckentapete beginnen (ca. 2 cm überlappen), um die Wandtapete anschließend genau in den Falz einzupassen.
  • Den Kleister mit einer Kleisterbürste auftragen.
  • Nur so viele Tapeten einkleistern, wie man in 10 bis 15 Minuten verkleben kann.
  • Für vorläufig überklebte Vertiefungen (Steckdosen, Lichtschalter etc.) sowie für überlappende Tapeten verwenden Sie den Cutter oder ein Tapeziermesser.

Tipps zum Streichen von Wänden und Decken


  • Steckdosen, Lichtschalter und Fußleisten entfernen und/oder mit Kreppband abdecken.
  • Sperrige Möbel mit Malerfolie abdecken.
  • Staub von den Wänden kehren (bei sandartigen Untergründen ist eine Grundierung ratsam).
  • Mit der Decke (Kanten, Ecken, Übergänge mit einem Flachpinsel) beginnen und die Flächen anschließend mit einem Farbpinsel bearbeiten.
  • Den Farbroller nach dem Eintauchen in die Farbe erst über das Abstreifgitter bewegen, um die Farbe gleichmäßig aufzutragen.
  • Zur Vermeidung von Streifen sollten die Vorarbeiten mit dem Pinsel nicht antrocknen, bevor Sie mit der Farbrolle weiterarbeiten.
  • Nach dem Streichen sollten Sie alle Werkzeuge gründlich reinigen. Zunächst unter laufendem Wasser gründlich ausspülen, dann Borsten glattstreichen und trocknenlassen.
Selbst renovieren Selbst renovieren