Umzugswagen mieten

Umzugswagen mieten

Umzugswagen mieten - was man beachten sollte.

Wenn Sie den Umzug selbst bewerkstelligen wollen, benötigen Sie in der Regel einen Umzugswagen. Es gibt viele Autovermieter, die Umzugstransporter zu diesem Zweck anbieten. Regionale Anbieter verlangen in der Regel Fahrzeugannahme und -abgabe am selben Ort. Wenn Sie also weiter weg ziehen, ist ein überregionaler Anbieter mit einem One-Way-Angebot meist die bessere Lösung.

Wie groß der benötigte Wagen sein muss, können Sie selbst herausfinden: Benutzen Sie dazu den praktischen Umzugsrechner unseres Partners EUROPCAR.

Anbieter

Bei folgenden Anbietern für das Mieten von Umzugswagen können Sie Preise erfragen und auch online buchen. Sie finden dort auch einen Umzugsrechner, der Ihnen die benötigte Wagengröße berechnet. Je nach Entfernung kann es Sie günstiger kommen, wenn Sie sich ein One-way-Angebot unterbreiten lassen. Das bedeutet, dass Sie nach dem Umzug den Wagen bei einer Station in der Nähe Ihres neuen Wohnortes abgeben können.

ADAC ADAC

Das ADAC-ClubMobil kann bundesweit an mehr als 200 Mietstationen privat angemietet werden.


Europcar Europcar

Umzugsrechner, Trucks für Profis, Sicherheitstipps und vieles mehr machen Ihren Umzug zum Kinderspiel!


Sixt Sixt

Sixt bietet Ihnen den passenden Transporter und informiert  Sie über alles rund um das Thema Umzug.


Vor der ersten Fahrt

Haben Sie den Umzugswagen angemietet, machen Sie eine ausführliche Bestandskontrolle am und im Wagen:

  • Eine gemeinsame Besichtigung mit dem Vermieter und ein Vorschadenprotokoll gehören zu jeder seriösen Autovermietung dazu.
  • Welchen Kraftstoff tankt das Fahrzeug?
  • Wo befindet sich die Tanköffnung? Wie lässt sich der Tankdeckel öffnen / schließen?
  • Wo finden sich Warndreieck und Erste-Hilfe-Kasten?
  • Wie wird der Rückwärtsgang eingelegt?
  • Wie wird die Hebebühne bedient, was muss man dabei beachten?
  • Wo befinden sich die Fahrzeugpapiere?
  • Wer wird bei einem Unfall verständigt? Welche Papiere bekommt der Unfallgegner ausgehändigt?
  • Wie werden die Außenspiegel verstellt?

Tipps zum Fahren mit dem Umzugswagen

Wenn Sie zum ersten Mal einen Umzugswagen fahren, sollten Sie einige wesentliche Verhaltensregeln beachten:

  • Voll beladen verhält sich der Transporter anders als im Leerzustand. Der Bremsweg verlängert sich, außerdem hat der Umzugstransporter eine weniger stabile Straßenlage.
  • Schon während der Fahrt vom Autovermieter zum Beladeort können Sie die Reaktion des Umzugswagens testen: Kurvenfahrt, rechtzeitiges Bremsen vor Ampeln und Beschleunigung.
  • Fahren Sie nicht zu schnell! Lieber langsam und dafür sicher ankommen!
  • Beim Wenden und bei der Durchfahrt unter Brücken sollten Sie die besonderen Maße des Umzugswagens bedenken.
  • Achten Sie darauf, beim Parken sowie beim Be- und Entladen keinen anderen Verkehrsteilnehmer zu behindern. Lassen Sie sich beim Rangieren durch eine Person außerhalb unterstützen; machen Sie zuvor klare Zeichen aus.
  • Fahren Sie auch tagsüber mit Abblendlicht.
  • Halten Sie bei längeren Fahrten genügend Pausen ein.

Führerschein und Papiere

Führerschein und Papiere

Die Größe des Umzugswagens richtet sich auch nach Ihrem Führerschein. Inhaber der alten Führerscheinklasse III dürfen auch 7,5-Tonner bewegen, die neuere Führerscheinklasse B erlaubt nur das Führen eines 3,5-Tonners! Beachten Sie auch das Feiertags- und Sonntagsfahrverbot von 7,5-Tonnern auf deutschen Autobahnen!

Denken Sie auch daran, alle wichtigen Papiere mitzunehmen, die der Autoverleiher von Ihnen benötigt: Führerschein, Personalausweis, Kaution, evtl. Papiere weiterer Fahrer.