Häufige Fragen

Versicherung und Haftung

Viele Umzüge gehen ohne Probleme über die Bühne. Aber Fehler können immer vorkommen und Schäden entstehen. Deshalb sollten Sie vorsorgen.
Häufige Fragen

Wer trägt den Schaden?

Wer trägt den Schaden, wenn in einem Karton mit Geschirr einige Teile als Scherben ankommen?
  • Es kommt darauf an, wer das Geschirr eingepackt hat: Wenn die Packer des Möbelspediteurs das Geschirr eingepackt haben und auch den Transport übernommen haben, tritt die Haftung des Möbelspediteurs ein. Dann müssen Sie nur darauf achten, den Schaden schriftlich festzuhalten und spätestens am Tag nach dem Umzug beim Spediteur zu melden. Schlechtere Karten haben Sie, wenn Sie das Geschirr selbst eingepackt haben. Dann kann der Möbelspediteur keine Haftung übernehmen und Sie müssen den Schaden selbst tragen.
Häufige Fragen

Ich habe es nicht sofort gesehen!

Beim Aufstellen der Bücherwand wurde das frisch versiegelte Parkett in der neuen Wohnung zerkratzt.
  • In solchen Fällen haben Sie einen Monat Zeit, um den Schaden beim ausführenden Möbelspediteur anzuzeigen. Wenn es wider erwarten zu keiner Einigung mit dem Umzugsunternehmen kommt und Sie auch keine zusätzliche Transportversicherung abgeschlossen haben, bleibt Ihnen noch der Weg zum Gericht. Sind Sie mit einem AMÖ-Spediteur umgezogen, haben Sie Glück: Die AMÖ unterhält eine eigene Schiedsstelle, an die Sie sich im Schadensfall wenden können und die Ihnen Weiterhilft beziehungsweise vermittelnd tätig wird.
Häufige Fragen

Wer zahlt?

Die Lampe im Treppenhaus hat den Vorbeizug der Küchenarbeitsplatte nicht überstanden. Wer zahlt?
  • Beim Service-Umzug haftet der Spediteur, beim Do-It-Yourself-Umzug ist das Ihre Sache. Auf jeden Fall sollten Sie vor Ihrem Umzug mit einem Umzugsunternehmen einen Umzugsvertrag abgeschlossen haben, der Ihnen eine Schadensabsicherung für den Fall zusichert, dass der Schaden durch Handeln des Spediteurs entstanden ist. Für sonstige "unabwendbaren Ereignisse", die eine Beschädigung Ihres Umzugsgutes bewirken könnten, gibt es eine Absicherung über eine zusätzliche Transportversicherung, die Sie extra abschließen müssen.
Häufige Fragen

Elektroarbeiten

Kann ich die Möbelpacker darum bitten, mal eben eine Lampe oder den Geschirrspüler anzuschließen?
  • Vorsicht, in diesem Fall ist das eine reine Gefälligkeit des Möbelpackers. Sie sind auf der sicheren Seite, wenn diese Leistung im Umzugsvertrag vereinbart wird. Dann greift die Haftung des Möbelspediteurs. Gute Umzugsunternehmen beschäftigen für solche Fälle geschulte Mitarbeiter, die für Elektroarbeiten ein Zertifikat haben. Sie können in der Detailsuche nach Umzugsunternehmen hier auf umzuege.de im Seitenkopf unter Menüpinkt "3" solche Spezial- und Sonderservices bei einem Umzugsunternehmen in Ihrer Nähe anfragen.